Hauptspeise
Party
Schnell
einfach
Fisch
Braten
Snack
Silvester
Kartoffeln
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Kartoffelpuffer mit Lachs und Schmand

Silvesteressen

Durchschnittliche Bewertung: 2.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.11.2007



Zutaten

für
10 Kartoffelpuffer (TK)
1 Pkt. Lachs, geräucherter (auch Wildlachs), in Scheiben geschnittener
2 Becher Schmand
n. B. Kräuter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffelpuffer nach Packungsanweisung von beiden Seiten in einer Pfanne braten.

Gehackte Kräuter nach Bedarf zum Schmand geben und ein wenig vermengen. Dann portionsweise auf die noch heißen Puffer verteilen. Die Lachsscheiben oben drauf geben. Sofort servieren.

Dieses Rezept ist bei mir ein traditionelles Silvesterrezept. Es geht schnell und hat bis jetzt jedem geschmeckt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Papa_angelt

Drei Sterne für ein TK Rezept? Ich glaube ich bin hier falsch ^^

30.10.2017 13:54
Antworten
schnucki25

sehr lecker,so lieben wir es.Bilder sind unterwegs. lg dani

10.04.2014 11:58
Antworten
Opakochtgut

Ich mache die Kartoffelpuffer aus Henglein Fertigteich. Für den bessern Geschmack gebe ich noch Eier, Zwiebel und Muskat dazu. Die Kartoffelpuffer bereite ich in einer großen Pfanne auf den überdachten Balkon zu, da gibt es keinen Geruch in der Küche. Mit Wildlachs habe ich sie noch nicht probiert, werde ich aber zu Silvester machen. Gruß Hans

27.12.2010 14:34
Antworten
Ruckyzucky

Bravo, ich sehe das genau so!!!

06.12.2013 19:59
Antworten
Bibliothekarin

Selbstverständlich schmecken frische, selbstgemachte Puffer tausend mal besser!!! Bei einer Silvesterparty sind natürlich ein paar mehr Leute als 3 anwesend (bei mir zumindest), das Rezept habe ich einfach runtergerechnet. Und da spielt bei mir der Zeitfaktor einfach eine Rolle. Ich hab keine Zeit und Lust, den ganzen Abend in der Küche zu stehen. Für Kartoffelpuffer und 20 verfressene Freunde ;) Ich finde die Fast-Food-Variante einfach nervenschonenender und ich kann den Abend auch genießen. Ich persönlich finde es halt nicht schlimm, nicht immer alles frisch selbst zu machen. Da liegt bei jedem die "Schmerzgrenze"eh anders!

06.12.2007 15:48
Antworten
loma_04

Hallo, ich habe das schon gegessen. Es schmeckt sehr gut. Aber nun mal eine Frage: Du möchtest das zu Silvester machen. Meinst Du nicht, daß Du da aber die Kartoffelpuffer selbst zubereiten solltest? Zwischen selbstgemachten und TK-Puffern liegen Welten. Für drei Personen müßte die Arbeit doch zu bewältigen sein. Falls Dir das Rezept fehlt, gib einfach das Stichwort "Kartoffelpuffer" unter Chefkoch.de ein. Da gibt es ein Rezept von Carrie 123 v. 6.7.06. Es ist gleich das zweite auf der Seite. Das kann ich empfehlen. Die Kartoffelsorte muß vorwiegend festkochend, also etwas mehlig sein. Ich gebe noch einen Hauch Muskatpulver zu, und sofort nach dem Reiben backen (weil es sonst Brühe zieht), und dann im Backofen warmhalten. Guten Appetit und lG loma

30.11.2007 20:06
Antworten