Fingerfood
Fleisch
Gluten
Lactose
Low Carb
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Flammkuchenrolle

Blätterteig mit pikanter Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 485 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.11.2007 356 kcal



Zutaten

für
1 Rolle(n) Blätterteig aus dem Kühlregal
1 Bund Frühlingszwiebel(n) oder 2 Schalotten oder Zwiebeln
1 Pck. Frischkäse oder Schmand
150 g Schinken, roh oder gekocht
Pfeffer
etwas Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
356
Eiweiß
15,04 g
Fett
25,67 g
Kohlenhydr.
15,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zwiebeln schälen und zusammen mit dem Schinken würfeln. Mit dem Frischkäse mischen und mit etwas Salz und viel Pfeffer abschmecken. Man kann auch bei Bedarf noch ein wenig Kräuter der Provence dazugeben.

Diese Masse gut auf dem ausgebreiteten Blätterteig verteilen. Nun den Teig vorsichtig zusammenrollen und in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Ca. 10 Min bei 180 °C Umluft in den vorgeheizten Backofen schieben - je nach gewünschtem Bräunungsgrad länger oder kürzer.

Bei uns gibt es diese kleinen Köstlichkeiten sonntags heiß oder kalt oft zum Brunch. Die Rollen lassen sich aber auch gut zu jeder Party mitnehmen. Den Belag kann man nach Geschmack auch jederzeit abwandeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hefezopfgöttin

Mega lecker!!!! Können gut vorbereitet werden und nach Bedarf einfach nochmal kurz im Ofen erwärmt werden. Alle waren total begeistert. Ratzfatz waren die Teilchen aufgefuttert.😊 Werden auf jeden Fall wieder gemacht. Vielen Dank für das tolle Rezept. Von mir ☆☆☆☆☆

08.10.2019 23:05
Antworten
Nachkochgott

Das Rezept der Oberhammer, mit etwas Knoblauch verfeinert, mega. Bild folgt

29.09.2019 18:30
Antworten
rdyguts

Einfach genial, kann gut vorbereitet werden. Von mir 5 Sterne. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.

08.09.2019 14:21
Antworten
Küchenchaos16

Ich habe noch fertiges Sauerkraut und kleine Ananas mit in den Frischkäse gerührt und die Röllchen dann zweimal 10 Minuten gebacken. Unglaublich lecker!

16.08.2019 03:29
Antworten
simon9402

Heute schon wieder gebacken 😋 mit Verbesserung. 20 Minuten bei 200°C Umluft. Vorher noch mit einem verquirltem Ei und etwas Milch bestrichen. So wurde sie crosser und appetitlich braun. Man sollte wirklich die 3 cm Dicke bei den Scheiben einhalten, dünner sind sie etwas weich. Ich hätte heute ein Foto einstellen sollen, da sehen sie viel besser aus. Aber die Hauptsache ist das sie schmecken, und zwar superduperlecker. Liebe Grüße simon9402

03.08.2019 22:57
Antworten
nicnienchen

Haben es gestern getestet, da auch wir immer auf der Suche nach neuen Ideen sind wie wir unseren Blätterteig belegen können. Hatten sonst immer nur Schinken und Käse bzw. Wienerle eingewickelt. Hat echt toll geschmeckt, es ging sehr schnell und eigentlich war es mit Abstand das beste Ergebnis! Und geschmacklich erinnert es wirklich sehr an Flammkuchen (hatte leider keine Frühlingszwiebeln und daher 1 Zwiebel genommen und mit Creme fraiche und dem Schinken gemischt). Habe jetzt ein Foto hochgeladen, mal sehen wie´s rüberkommt... Vielen Dank für das Rezept (auch von der ganzen Familie)

11.09.2009 14:02
Antworten
Witkia

Freut mich, dass es geschmeckt hat :-) Warte gespannt auf das Bild... Bei uns ist diese Art von Fingerfoot immer so schnell weg, dass ich nicht zum Foto machen komme ;-) Vielen Dank für den netten Kommentar und liebe Grüße, Witkia

11.09.2009 15:38
Antworten
Steffi1975

hatte es zum Brunch gemacht ging schnell u, einfach und hat super geschmeckt

03.05.2009 13:41
Antworten
Witkia

Freut mich, dass es geschmeckt hat... läßt sich aber auch sehr gut mit Gemüse variieren. Mit einem Klecks Tomatenmark und ein wenig italienischen Kräutern, hat die Rolle dann auch italienisches Flair... schmeckt ein ganz klein wenig nach Pizza ... ;-) vor allem, wenn man die geschnittenen Rollen auf dem Backblech mit Käse bestreut... Viel Spaß beim Ausprobieren...und frohe Weihnachten!

23.12.2007 18:13
Antworten
hillu1710

schmeckt super, super lecker, gruß hillu1710

23.12.2007 17:11
Antworten