Brokkoli-Honig-Hähnchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (973 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 27.11.2007 290 kcal



Zutaten

für

Für das Hauptgericht:

400 g Hähnchenbrustfilet(s), in Streifen geschnitten
2 TL Sambal Oelek
2 EL Sojasauce
1 TL Ingwer, geriebener
3 EL Öl
3 EL Speisestärke
1 Knoblauchzehe(n)
500 g Brokkoliröschen, feine
150 ml Gemüsebrühe
50 ml Cremefine zum Kochen
Salz und Pfeffer, nach Geschmack
2 EL Akazienhonig
2 EL Sesam

Für die Beilage:

400 g Basmatireis

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 40 Minuten
Das Hähnchenbrustfilet mit 1 TL Sambal, Sojasauce und Ingwer vermischen und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

1 EL Öl im Wok erhitzen, die Hähnchenbruststreifen mit Speisestärke vermischen und darin anbraten. Dann aus dem Wok nehmen und beiseite stellen.

Den Knoblauch fein hacken und im Bratensatz mit einem EL Öl zusammen mit dem Brokkoli andünsten. Mit der Brühe ablöschen und die Cremefine dazugeben. Abschmecken mit Salz und Pfeffer, bei geschlossenem Decken 5 Min garen, dann herausnehmen.

Restliches Öl in den Wok geben. Restliches Sambal darin kurz anrösten und Honig und Sesam zugeben. Sobald der Honig zu schäumen beginnt, Hähnchenstreifen und Brokkoli vorsichtig unterheben, nochmals abschmecken.

Mit dem inzwischen nach Packungsanweisung gegarten Basmatireis servieren.

Mit diesem Rezept habe ich einen Rezeptwettbewerb einer großen deutschen Supermarktkette gewonnen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katzelalu

Hallo , ich würde gefrorenen Broccoli nur gang kurz blanchieren und dann wie oben im Rezept weiterverwenden . Habe ich aber noch nicht gemacht . Viele Grüße Katzelalu

20.04.2022 13:36
Antworten
katiappelhans1604

Hallo, vielen Dank für die Antwort. Dann werde ich das mal probieren =) und später berichten Liebe Grüße

20.04.2022 19:19
Antworten
katiappelhans1604

Guten Tag, kann man auch gefrorenen Brokkoli verwenden? Dafür müsste man ihn vermutlich länger in der Brühe kochen und dafür den Knoblauch anderweitig andünsten oder? Liebe Grüße

20.04.2022 12:30
Antworten
marion_theisbergstegen

Sehr ,sehr lecker habe es heute mal mit Putenbrust gemacht ,mal sehen wie es damit schmeckt 😋

18.04.2022 11:18
Antworten
chb85626

Kompliment Heute spontan zum ersten Mal gemacht.. und es ist Super Lecker obwohl ich keinen Brokkoli mag. Hatte nur das Fleisch 4stunden ziehen lassen... Ich habe dazu noch das Fleisch und Gemüse in Sesam Öl angebraten . 5Sterne.,. 👍🙂

12.04.2022 17:51
Antworten
cavefelem

Mein absolutes Lieblinsrezept, das mind. alle zwei Wochen auf dem Tisch steht. Inzwischen haben wir es so oft frei Schnauze gekocht, dass wir bei einer Zutaten-ärmeren Variante gelandet sind, die ohne Sojasauce, Ingwer, Speisesärke, Brühe, Knofi und Creme Fine auskommt. Statt Sambal Oelek haben wir auch von Anfang an Ajvar genommen. Und genau so liebe ich es. Vielen Dank für diese super tolle, super leckere Anregung!

10.08.2010 19:49
Antworten
trommeldete

Also Hähnchen mit Honig und Sesam. Aha.

03.09.2016 18:18
Antworten
s-haag

Hallo, danke für dieses tolle Gericht. Das ist mal etwas ganz anderes irgendwie ;). Sehr lecker!

14.06.2010 12:16
Antworten
francette

Hallo Katzelalu, sehr leckeres Rezept. Hatte jedoch keinen Ingwer und kein Sambal. Alternativ habe ich das Fleisch mit Sojasauce, Zuckerrübensaft und Chili kurz einlegt. War trotzdem lecker! Liebe Grüße francette

31.01.2010 15:28
Antworten
Katzelalu

Hallo , das freut aber , das dir / Euch mein Rezept geschmeckt hat . Versuche auch mal die Orginalversion, die ist auch sehr gut.. Viele Grüße Katzelalu

01.02.2010 13:02
Antworten