Schmalzbrezeln


Rezept speichern  Speichern

schön mürbe Plätzchen, ergibt ca. 50 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 27.11.2007



Zutaten

für
125 g Schmalz
125 g Butter
500 g Mehl
12 EL süße Sahne
Zucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Alle Zutaten, außer dem Zucker, zu einem geschmeidigen Teig kneten. Bei Bedarf den Teig eine zeitlang in Folie gepackt kaltstellen.
Vom Teig kleine Portionen abnehmen, zu Rollen formen und daraus kleine Brezeln machen. Diese vorsichtig im Zucker wälzen (vor dem Backen). Die Brezeln bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Backschuessel

Direkt aus dem Ofen (aber schon in Zucker gewälzt) fand ich den Geschmack nicht so überzeugend. ABER am nächsten Tag schmeckten sie uns umso besser! Für meinen Geschmack ;-). Die Kinder fanden sie ok, waren aber nicht übermäßig begeistert, wahrscheinlich waren sie ihnen nicht süß genug, was ich wiederum eher positiv finde. Die Brezeln werden tatsächlich sehr schön mürbe und zergehen auf der Zunge. Werde ich auf alle Fälle wieder machen! Vielleicht wälze ich ein paar für die Kinder länger im Zucker ;-)

22.12.2008 21:16
Antworten
Gaga75

Hallo Backschuessel, freut mich, daß Dir mein Rezept gefällt. du hast das ganz richtig verstanden, in den Teig kommt kein Zucker. Die Brezeln werden durch das wälzen in Zucker süß genug. Das Rezept ist wirklich sehr einfach, allerdings muß ich gestehen, daß das Brezelnformen doch etwas aufhält. Wieviel Brezeln es gibt kann ich Dir leider nicht sagen, kommt natürlich auch auf die Größe an. Aber mir langt das einfache Rezept allemal, da ich immer zwischen12-15 verschiedene Sorten backe. Bin gespannt, was Du zu den fertigen Brezeln sagst. Ich wünsche Dir viel Erfolg!!! Liebe Grüße Gaga75

05.12.2008 10:20
Antworten
Backschuessel

Hallo, ich würde das ja gerne mal ausprobieren, das klingt sehr einfach und lecker. Kommt da wirklich kein Zucker in den Teig? Wieviele Brezeln ergibt diese Menge so in etwa?

05.12.2008 09:52
Antworten