Bohnengratin mit Schweinemedaillons


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 27.11.2007 801 kcal



Zutaten

für
800 g Bohnen, grüne
Salz und Pfeffer
etwas Petersilie
etwas Thymian
1 g Zwiebel(n)
5 EL Butter
3 EL Mehl
250 ml Milch
250 ml Wasser
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
100 g Gorgonzola oder anderer Blauuschimmelkäse
600 g Schweinefilet(s)
10 Scheibe/n Bacon
2 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
801
Eiweiß
50,37 g
Fett
56,89 g
Kohlenhydr.
20,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Bohnen waschen, putzen und quer halbieren. Zugedeckt in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten kochen. Abtropfen lassen. Petersilie und Thymian waschen, abzupfen und hacken. Zwiebel schälen und würfeln.

3 EL Butter in einem Topf erhitzen. Die Hälfte der Zwiebeln darin anbraten. Mehl darüber stäuben und anschwitzen. Milch und Wasser unter Rühren angießen, aufkochen lassen, die gekörnte Brühe einrühren. Den Thymian dazugeben, ca. 5 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Den Käse in Stücke schneiden und in der Soße schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Schweinefilet waschen, trocken tupfen und in 10 - 12 Medaillons schneiden. Die Medaillons mit je einer Scheibe Bacon umwickeln.

Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Medaillons darin pro Seite ca. 2 Minuten kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen.

Den Bratsatz mit wenig Wasser unter Rühren lösen und zur Soße gießen. 2 EL Butter in der Pfanne erhitzen. Die restlichen Zwiebelwürfel darin anbraten. Bohnen und Petersilie dazugeben, kurz durchschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die grünen Bohnen in einer großen Auflaufform verteilen. Die Schweinemedaillons darauf legen und die Käsesoße darüber gießen. Den Bohnengratin im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C, Umluft: 175 °C, Gas: Stufe 3) ca. 25 Minuten überbacken. Mit etwas Thymian und Petersilie garnieren.

Dazu schmecken neue Kartoffeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Saphenamagna

Auch von mir volle Punktzahl. Es hat PERFEKT geschmeckt.

18.08.2018 15:57
Antworten
heidrulle

Ein sehr leckeres Essen. Werde ich demnächst meinen Gästen vorsetzen, da man es sehr gut vorbereiten kann. LG Heide

15.04.2018 12:54
Antworten
Klinan

Hallo, von mir volle Punktzahl- dieses Rezept ist zu 100% mein Geschmack. Ich habe heute sozusagen ein Testessen für 2 Personen zubereitet. Allerdings mit einer kleinen Änderung und zwar habe ich eine Ecke Adler-Champignon- Edelcreme genommen. Geschmacklich 1 A!!! Leider war die Soße zu wenig und wahrscheinlich durch den Käse zu dickflüssig, daß werde ich aber beim nächsten Mal berücksichtigen. Und nun noch- 13 PP p.P. ohne Nudeln! Tagsüber wenige Punkte verbraucht, dafür dann am Abend geschlemmt. Vielen Dank und liebe Grüße Angelika

12.01.2013 19:56
Antworten
ANNALEIN

Hallo, bei uns gab es gestern dieses super leckere Rezept. Die Gorgonzolasauce ist schön würzig. Dazu gab es Kartoffeln. Super vorzubereiten wenn Gäste kommen. Wird bestimmt bald wieder gekocht. Vielen Dank. LG Annalein

27.01.2010 19:33
Antworten
Kornflip

Ein Festessen! Danke für das super Rezept. Gruß Brenda, ach ja, fünf Sterne von uns :-)

07.11.2009 09:50
Antworten
fluxkoch

Hallo Elfenlied, vielen Dank für das sehr leckere Rezept, ich habe noch ein paar Kartoffeln dazu gegeben und es hat uns wunderbar geschmeckt! LG Flux

03.10.2008 19:56
Antworten
carmari

Hallo Habe es jetzt schon 2x nachgekocht, allerdings mit einer kleinen Änderung: da wir nicht so auf Blauschimmelkäse stehen, habe ich Schmelzkäse genommen, es schmeckte super lecker. Gruß Carmari

30.08.2008 08:48
Antworten
weisslein

Hallo, nachdem ich dieses Rezept schon mehrfach gekocht habe muß ich nun auch mal meinen Kommentar abgeben. Jedesmal wenn ich es gekocht habe mußte ich den Gästen das Rezept kopieren. Es ist wirklich sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. Gruß, Weisslein

26.08.2008 11:18
Antworten
AnniKraemer

Hallo Elfenlied, war am Wochenende eingeladen und genau dieses Gericht wurde gereicht. Es hat supergut geschmeckt, habe mir das Rezept geben lassen und werde es am kommenden Wochende selbst nachkochen, da ich Gäste eingeladen habe. Hoffe, denen schmeckt es genauso gut wie uns. Liebe Grüße Anni

28.02.2008 20:22
Antworten
Elfenlied

Hallo Anni, ist immer schön zu wissen wenn meine Rezepte gut ankommen und gut schmecken dass man die weitergeben kann. Vile Spass beim Nachkochen und hoffe auch deine Gäste werden begeistert sein. LG Gokel

29.02.2008 08:18
Antworten