Fruchtiges Hähnchencurry


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 26.11.2007 370 kcal



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
50 g Schalotte(n), fein gehackt
100 g Ananas aus der Dose, in Stückchen
100 g Pfirsich(e) aus der Dose, in Stückchen geschnitten
100 g Sahne oder Sojasahne
1 EL Öl
1 EL Saucenbinder nach Belieben
1 EL Currypulver
Salz und Pfeffer
100 ml Geflügelbrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Hähnchenfleisch waschen, trocken tupfen und schnetzeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Schalotten dazugeben und glasig werden lassen. Das Currypulver dazugeben, kurz durchrösten und anschließend mit Geflügelbrühe und Sahne ablöschen.

Aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel 10 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen. Nach ca. 5 Minuten die Dosenfrüchte einrühren. Bei Bedarf kann zum Schluss noch der Saucenbinder eingerührt werden. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

noveli

Hallo habe das Rezept ein wenig verändert . Das Fleisch vor dem anbraten meliert so brauchte ich kein Saucenbinder , doppelte Menge Curry und den Ananassaft auch dazu gegeben. Das war sehr lecker und die Familie war begeistert Lg. Noveli

13.10.2021 08:57
Antworten
topomu

Richtig gut !!! Tipps in den Kommentaren helfen nochmal auf eine höhere Stufe! Der Knaller ist die Banane !!!! Aber erst ca. zwei Minuten vor Fertigstellung zugeben - sonst wird sie zu matschig. Danke für das Super-Rezept!

30.12.2020 18:50
Antworten
Asiabox

Extreeem lecker Hab etwas Zimt dazu gegeben und persönlich zu verfeinern, gibt es ab jetzt öfter vielen Dank für dieses Rezept

06.08.2019 19:38
Antworten
ancoje

Hallo, was mache ich denn mit dem Fruchtwasser? Kommt das mit in den Topf?

14.03.2019 12:10
Antworten
AllgäuLüt

Super lecker! Wird garantiert wieder gekocht

31.08.2018 21:53
Antworten
MicheleB

Hallo, haben das Hähnchencurry zubereitet und waren echt begeistert. Pfirsich weggelassen und zufällig frische Ananas zur Hand gehabt. Das ganze mit Thaicurry geschärft ...sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept.

04.06.2014 23:19
Antworten
mietzimaus

Hallo, heute gab es bei uns fruchtiges Hünchencurry, Es war Superlecker. Ich habe mich von FrauMausE inspirieren lassen, die Banane rundet das Curry noch ab. Außerdem habe ich noch etwas Gemüse (Paprika und Möhre) dazugegeben, da ich nicht sicher war, ob die doppelte Menge für fünf Personen reicht. Anschließend habe ich noch mit Chili abgeschmeckt. Da leider unbemerkt unser Basmatireis aufgebraucht war, habe ich neben Naturreis noch Couscous gereicht, war auch sehr lecker. Das Hühnerfleisch hatte ich nicht geschnetzelt, sondern gewürfelt, so blieb es innen schön saftig. Das Rezept wird, mit meinen Abwandlungen, ins Standardrepertoire übnommen. Danke für die Inspiration! mm

09.03.2014 22:08
Antworten
mutzimaus

Habe das Gericht schon mehrere Male gekocht und wir sind immer wieder begeistert!

28.12.2013 13:44
Antworten
Happiness

sehr lecker und schnell gemacht. Ich habe nur Pfirsiche genommen, da wir zu zweit sind, dafür dann eben mehr. Ausserdem etwas mehr Sauce. Dazu gabs Basmatireis mit Mandelblättchen. lg, Evi

20.07.2012 13:02
Antworten
FrauMausE

Superlecker - ich habe nur zwei Kleinigkeiten variiert : -> ich habe mehr Currypulver verwendet (war trotzdem noch so mild, daß die Kinde mitessen konnten) und -> ich habe zusätzlich noch zwei Bananen dazugeschnibbelt. Dazu gab es Basmati-Reis. Absolut empfehlenswert - LG FrauMausE

05.12.2009 18:34
Antworten