Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schüttelkuchen

Omas Kaffeekuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.69
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 26.11.2007



Zutaten

für
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
250 g Zucker
150 g Nüsse, gemahlen
80 g Schokolade (Blockschokolade)
1 Msp. Zimt
150 g Margarine, flüssig
1 Tasse Kaffee
4 Ei(er)
Fett für die Form
evtl. Kuvertüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Zucker, Nüsse, Schokolade und Zimt gut verrühren. Flüssige Margarine, Kaffee und Eier dazugeben (Achtung: Margarine und Kaffee sollten relativ kalt sein, da sonst die Eier stocken). Alles gut verrühren und in eine gefettete Form geben. Bei 180 - 200 °C ca. 60 Minuten backen.

Wer Lust hat, kann den Kuchen noch mit Kuvertüre überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ohiostar

Hallo. In Tupperzeiten wurde empfohlen, zuerst die trockenen Zutaten in einer Schüssel B10 oder B11 (auf jeden Fall war es die Pengschüssel mit 3 l Inhalt) mit@geschlossenem Deckel zu vermischen, per Schütteln. Danach alle feuchten zugeben, nochmal verschließen und wieder kräftig schütteln. Fertig zum Backen. ..-:) als Kinder liebten wir es, sooo zu backen. Und heute mach ich ihn mal wieder, aber mit der Küchenmaschine. Lg ohiostar

13.11.2017 15:37
Antworten
lisa42

Hallo zusammen, diesen Hupf habe ich gestern gebacken, und er wurde heute mit Genuß verspeist! die Schokomenge hab ich auf 100 g erhöht, und von der Mehlmenge 50 g durch Kakao ersetzt. Nach 65 Min war er gut und auch heute noch saftig. Sah mit Puderzucker bestäubt sehr nett aus, und nächstes Mal klebe ich oben drauf noch Mokkabohnen. Nur den Kaffee hab auch ich (trotz eine Tasse wirklich sehr starlen Kaffees) nicht so herausgeschmeckt, aber das machte nichts. Mache ich sicherlich wieder. Liebe Gruesse, Lisa PS Und was hat es jetzt mit dem Begriff "Schüttelkuchen" hier auf sich?

13.10.2016 19:01
Antworten
Eislein

Hallo, diesen Kuchen kenne ich aus der "Tupperzeit" meiner Mama in den 70ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Damals hat sie ihren Kundinnen empfohlen, die Butter oder Margarine für den Kuchen in den heißen Kaffee zu geben und darin schmelzen zu lassen. So wird der Kaffee kalt und die Butter weich. Das mache ich heute auch noch so. . . jedoch gebe ich mehr Schokolade in den Teig und gebe manchmal noch Sauerkirschen obenauf, die dann langsam beim Backen untertauchen. Ein super leckeres Kuchenrezept seit jeher! 4* LG Eislein

12.08.2011 19:27
Antworten
secret39

Das ist ein leckerer Kuchen...ich nehme die Mengenangaben für ein ganzes Blech(tiefe Auflaufform), und lege auf den Teig vor dem Backen noch ein Glas abgetropfte Schattenmorellen drauf...Backzeit verringere ich auf ca. 25 Min (Stäbchenprobe) und überziehe den fertigen Kuchen mit einer Schokoglasur aus Puderzucker, Backkakao und etwas Rumaroma. Geht recht schnell und schmeckt uns besser mit dem Obst.

11.08.2011 21:04
Antworten
miky7388

Das Rezept ist wirklich sehr lecker. Ein saftiger, gut aussehender und leckerer Kuchen. Das ist der Lieblingskuchen von meinen Freund.

03.02.2011 17:11
Antworten
Chinadoll

Hi... ich hab heute auch den Kuchen nachgebacken! Es ist wirklich schnell und einfach gemacht... da ich keine Schokolade da hatte, habe ich 80 gr. gehackte Nüsse dazu gegeben. Und ich habe 2 Tassen Kaffee gebraucht. Ich schätze ich hatte kleine Eier! Er schmeckt super lecker... erinnert mich ein bisschen an Kandiskuchen... Leider war ich zu ungeduldig und habe den Kuchen aus der Form schütteln wollen, dabei ist er zerbrochen... meinen Lieben macht es aber nix... sie essen gerade fleißig die Brocken und Bröckchen und sagen immer wieder superlecker!!! Danke fürs Rezept!

26.09.2009 17:59
Antworten
Pets

Habe deinen Kuchen am Wochenende mal getestet. Habe ihn mit dem Mixer gerührt, weil das "Schütteln" aus der Rezeptbeschreibung nicht hervorging. Als Kafffeegeschmack habe ich nen Cappuccino(pulver) mit frisch gekochtem Kaffee gekocht, die flüssige Margarine, die geschmolzene Kuvertüre dann mit dem Cappuccinokaffee zusammen kaltgerührt und dann zum Teig. Ging wunderbar! Ist ein schnell gemachter, einfacher und sehr leckerer Kuchen.

26.01.2009 08:57
Antworten
postage

Was sehr lecker, hat meinem kritischen Mann und auch meinen Kindern sehr gut geschmeckt. Die Kinder (4 und 8 J.) haben den Kuchen fast allein gemacht, waren sehr skeptisch beim Kaffee und hinterher um so begeisterter, daß sie einen "Kaffeekuchen" aßen und der auch noch so gut schmeckt... Vielen Dank! LG Tina

14.01.2009 17:32
Antworten
dolcepanna

Hallo! Hab deinen Kuchen gestern ausprobiert, geht total easy und schnell zu machen und schmeckt auch sehr gut... besonders nach Nüssen und Schokolade. Den Kaffee hab ich leider nicht rausgeschmeckt. Trotzdem super, besonders wenn´s mal flott gehen muß! LG, dolcepanna

08.01.2009 10:43
Antworten