Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tassenkuchen

aus unserem Familienkochbuch, Rezept meiner Großmutter

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 26.11.2007



Zutaten

für
1 Tasse Mohn, gemahlen
1 Tasse Mehl
1 Tasse Grieß
1 Tasse Milch
1 Tasse Zucker
1 Ei(er)
1 Pck. Backpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten gut verrühren und auf einem gefetteten, bemehlten Blech bei mittlerer Hitze (ca. 160 - 175 Grad) backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Renine

Hallo, hat denn schon jemand den Kuchen probiert? LG Renine

24.10.2010 18:51
Antworten
ellmi1505

Hi, es ist ein ganzer Kuchen gemeint. Oma kannte gar keine Muffins :-) LG, ellmi

17.11.2008 18:43
Antworten
DieVenusfalle

hi es ist davon auszugehen das damit 1 kuchen gemeint ist und nicht ein muffin. von 4 tassen je zutat wirst du also wohl 4 kuchen backen muessen :D lg

15.11.2008 14:51
Antworten
gaikana

Ja Hallo, das Rezept klingt super gut, was ich mir nicht vorstellen kann, daß das für eine Person sein soll. Im ganzen Leben hab ich noch keine Rezept gesehen, daß 4 Tassen Mohn und 4 Tassen Zucker für 4 Personen hat. Kanns sein, daß eine Portion für einmal Familienessen gedacht war? Würds gerne mal ausprobieren, aber bei 4Tassen Mohn, ist mir nicht mehr wohl liebe Grüße

27.06.2008 12:39
Antworten
Hajo13

es fehlen 50 gramm butter oder magarine , habe noch son altes rezeptbuch wo das gleiche rezept drin steht, mann kann die masse auch in eine gefettete springform geben und die torte dann weiter verarbeiten ( mit zwirnfaden oder messer wie ein wiener boden teilen und mit buttercreme veredeln :-)

23.07.2017 15:22
Antworten
ellmi1505

Hallo Nevi, das Rezept ist aus dem handgeschrieben Kochbuch meiner Großmutter, die ich leider nicht mehr fragen kann. Ich selbst kann den Kuchen derzeit nicht ausprobieren, da ich im Moment keinen Backofen habe. Probiers einfach mit den Nüssen! Da ich meine Oma noch als penible Frau in guter Erinnerung habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie das Fett aufzuschreiben vergessen hätte. Sorry, dass ich dir nicht besser antworten kann. LG, Ellmi

03.12.2007 20:24
Antworten
vanja2000

Hallo, kann man den kuchen auch ansatt mit mohn mit nüssen backen? Und kommt denn überhaupt kein fett rein? butter oder öl? Grüße Nevi

03.12.2007 07:12
Antworten