Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronenplätzchen

Originalrezept von MUM

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 61 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.11.2002 53 kcal



Zutaten

für
250 g Butter, weiche
250 g Zucker
3 Ei(er)
125 g Speisestärke
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
2 Flaschen Zitrone(n) - Aroma
500 g Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
53
Eiweiß
0,76 g
Fett
2,32 g
Kohlenhydr.
7,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter, Zucker , Vanillin, Salz, Zitronenaroma und Eier schaumig rühren. Mondamin/ Speisestärke mit Mehl vermischen und nach und nach unterrühren zum Ende hin mit der Hand gut durchkneten. Teig sollte nicht mehr kleben.
Der Teig kann entweder gerollt und ausgestochen werden oder gut mit einer Backpresse verarbeitet werden.
Plätzchen auf ein gefettetes Backblech legen und bei 210 Grad auf der mittleren Schiene ca. 10-12 Minuten backen.
Die Kekse sind superlecker, nicht zu süß und passen auch mal in den Sommer.
Im Anschluss kann man sie natürlich noch gut mit Zitronenglasur bestreichen und darauf vielleicht bunte Zuckerstreusel. Dann haben die Kids mehr Spaß beim Backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Teresa2208

Heute diese Plätzchen als Kekse für den Kindergeburtstag meines Sohnes gebacken. Ich musste mehr Mehl verwenden, da der Teig zum Ausrollen und Ausstechen zu weich war. Statt Zitronenöl habe ich die abgeriebenen Schalen von zwei Zitronen und den Saft von einer Zitrone in die Masse. Die zweite Zitrone wird zu Zuckerguss verarbeitet. Toll an dem Rezept finde ich die Zuckermenge. Da kann mit gutem Gewissen noch ein Guss auf die Kekse!

13.03.2019 20:54
Antworten
knabbertante

Vielen Dank für das tolle und dennoch einfache Rezept.Ich habe statt Zitronenaroma frischgepressten Zitronensaft und mehr geriebene Schale hinzugefügt.Die Plätzchen schmecken lecker.Nun werde ich sie noch mit Zitronenguß und Zuckerstreusel verzieren.Mal gucken,ob ich noch ein Foto hochgeladen kriege😉

06.12.2018 19:36
Antworten
miriste

Wie habt ihr den Zitronenguss gemacht?

18.12.2017 11:56
Antworten
Bugul

Zitronensaft + Puderzucker verrühren.

19.12.2017 17:03
Antworten
Alamia

Ich hatte nach einem Rezept gesucht, um meine Zitronen aufzubrauchen. Da ich mir unsicher war, ob wir die Plätzchen mögen, habe ich nur ein Drittel des Rezepts gemacht. Speisestärke hatte ich keine da und wollte nicht nur deswegen nochmal losziehen. Meine Variante war daher nur mit Mehl. Statt des Aromas habe ich dann natürlich eine Zitrone genommen - die wollte ich ja loswerden! :) Ich habe eine Bio-Zitrone genommen und davon die Schale reingerieben und den Saft verwendet. Ein bisschen mehr könnte man vermutlich noch nehmen. Es war aber auch eher eine kleine Zitrone. Bei der ursprünglichen Mengenangabe würde ich also vier kleinere Zitronen nehmen samt Schale. Für Weihnachten werde ich sie auf jeden Fall wieder ausprobieren - dann aber mit Speisestärke! :)

28.10.2017 09:31
Antworten
gudrunsela

Hallo, Ein super Rezept. Danke! Ich habe anstatt Zitronenaroma zwei unbehandelte Zitronen frisch abgerieben. Schmeckt lecker und der Teig ist ideal für die Presse. lg gudrunsela

11.11.2005 05:32
Antworten
TheWall

Hi, hab das Rezept ausprobiert ! Danke hierfür. Ist super angekommen und die Kekse sind wirklich super-lecker !! Weiter so !!! Grüsse, Robin

07.12.2003 13:57
Antworten
baghira555

Hi LEILAH, sooo alt ist meine Mum dann doch nicht, Quatsch, aber der Teig ist ideal für die Gebäckpresse, Fleischwolf passt dann sicherlich auch, keine Ahnung, noch nie ausprobiert. VG baghira

05.12.2003 12:49
Antworten
LEILAH

...wenn es ein Rezept von MUM ist könnte man es doch wohl auch durch den Fleisch- wolf geben , oder ? Hört sich jedenfalls sehr gut an und wird ausprobiert. Danke. ;-))

03.12.2003 19:22
Antworten
genovefa56

hab ich schon probiert,lecker Grete

01.12.2003 15:16
Antworten