Kirsch - Streusel - Kuchen


Rezept speichern  Speichern

super lecker und saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 24.11.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Mehl
1 TL Backpulver
60 g Zucker
60 g Margarine
1 Ei(er)

Für den Belag:

1 Glas Sauerkirschen
etwas Speisestärke

Für die Streusel:

200 g Mehl
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz
125 g Butter, zimmerwarm

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig miteinander zu einem glatten Teig vermengen. Der Teig ist sehr weich. Nun den Teig in eine gefettete 26er oder 28er Springform geben, plattdrücken und auch einen kleinen Rand von ca. 1 cm formen.

Als nächstes die Sauerkirschen abtropfen lassen und den Saft auffangen. Den Saft zum Kochen bringen. Ein wenig mit ein bisschen Kirschsaft angerührte Speisestärke dazugeben, sobald der Saft kocht. Nun die Kirschen vorsichtig unterheben. Die Masse wird fester. Alternativ zur Speisestärke kann man auch ein Päcken Vanillepudding nehmen. Nun die noch heiße Kirschmasse auf den Boden geben.

Jetzt alle Zutaten für die Streusel gut verkneten, die Masse muss leicht bröselig sein. Wenn alles gut verknetet ist, die Streusel über dem Kuchen verteilen.

Nun für ca. 1 Std. in den Ofen und backen. Nach der Hälfte der Zeit schaue ich nach, wenn der Kuchen zu dunkel wird, dann einfach mit Alufolie abdecken. Der Kuchen ist fertig, wenn bei der Stäbchenprobe nichts mehr hängen bleibt. Nun den Kuchen gut auf einem Rost auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

katharinaschmidt363

Also ich muss sagen das ist der beste kirschkuchen den ich seit langem nochmal gegessen habe. Ich hab ihn mit auf die Arbeit genommen und alle war super begeistert von ihm. Ich habe mich an die Mengenangaben gehalten und es hat wunderbar funktioniert. Sehr zu empfehlen.

28.09.2020 14:35
Antworten
Huntebrinker

Hat sehr gut geschmeckt. Besuch hatte mich danach mehrmals gelobt Alles genau nach Rezept, war großartig gelungen.

02.06.2020 12:00
Antworten
Superkoch_uwe411

Hallo. Auch ich habe die doppelte Menge genommen. Musste trotzdem auf ein kleineres Blech ausweichen. Die Mengenangaben können wirklich nicht stimmen. Schmeckt aber wirklich gut!

24.05.2020 14:12
Antworten
babett_snider

bzgl. Mengenangaben. Ihr müsstet das Rezept oben umstellen auf Eure Personenzahl. Es sind Angaben für 1 Person.VG

30.04.2020 14:12
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo babett, hier muss man nichts umstellen. Die Mengenangabe ist für 1 ganzen Kuchen. Bei Kuchen etc. geben wir immer 1 als Menge an, da man in der Regel einen ganzen Kuchen und nicht 1 Stück Kuchen backt. In wie viele Stücke man den hinterher schneidet, bleibt jedem selber überlassen oder es wird vom Rezepteinsteller in der Rezeptbeschreibung vermerkt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

30.04.2020 16:29
Antworten
Schleckermäulchen_

Hallo, bei uns kam der Kuchen suuuuper an, er war noch lauwarm und wurde auch gleich komplett verspeist....hatte ihn auch in einer Springform....!!! Rezept wurde gleich gespeichert...; ) ....probiere ihn morgen mal mit einer Beerenmischung.

08.03.2010 12:27
Antworten
morgana3

hi wir fanden es super bild komt lg m

05.02.2009 18:58
Antworten
KarlHofer

Ich habe den Kuchen vor kurzem mal gebacken. Obwohl ich mich genau an das Rezept gehalten hatte, wollte es nicht so ganz gelingen. Saftig ist der Kuchen durch den angedickten Kirschsaft geworden, aber ansonsten wer er nicht so mein Fall. Besonders der Teigboden. Ich hatte eine 26er Springform genommen und es war einfach viel zu wenig Teig dafür, es hätte eher die doppelte Menge gebraucht. Auch wirklich streichfähig ist er nicht geworden, eher klebrig geblieben. Geschmacklich ist er nicht schlecht, aber so ganz mein Fall war es dann leider nicht, tut mir leid. Nur interessieren würde es mich dann doch, ob du mit einer 28er Springform tatsächlich so etwas wie einen Boden hinbekommst und wie dick der bei dir dann ist. Mengenmässig kann es ja eigentlich nicht mehr sein, 150g Mehl werden ja nicht mehr, maximal das Ei könnte eine andere Größe gehabt haben.... :)

03.11.2008 16:55
Antworten
Danimausi

Das tut mir leid, ich habe noch nie Probleme gehabt. Das Rezept stammt noch von meiner Oma und die und auch der Rest meiner Familie haben noch nie Probleme gehabt. Streichfähig ist der Teig nie, der wird eher ausgerollt (ich drücke den aber immer mit der Hand in die Form). Nach dem Backen habe ich nen richtig schönen Boden unter den Kirschen. Der ist zwar keine 8 cm hoch, aber das mögen wir eh nicht. Wird eher so 2 cm hoch. Bei der Größe der Eier achte ich nie drauf wie groß die sind. Was halt grad im Kühlschrank ist M oder L. Tut mir leid, dass es bei dir nicht funktioniert hat. Aber vielleicht versuchts du es mit der doppelten Menge an Teig noch einmal wenn es bei dir mit der einfachen nicht funktioniert. Vielleicht kann ich dich dann von dem Geschmack überzeugen?

04.11.2008 08:24
Antworten
KarlHofer

Vielen Dank für die Antwort. Ich werds vielleicht wirklich noch mal mit einfach mehr Boden probieren, ich weiss ehrlich gesagt nicht, woran es gelegen haben könnte, dass mein Boden nicht mal 1cm dick ist, stellenweise deutlich dünner... Hatte extra noch mal kontrolliert, ob ich auch wirklich die genauen Mengenangaben benutzt habe und die stimmten. Merkwürdig, aber vielleicht probiere ich das rezept wie gesagt noch einmal mit mehr Boden aus, denn die Variante mit den Kirschen und dem Vanillepudding hat mich gut gefallen, nur der Teig halt nicht so :) Vielen Dank für deine Antwort.

04.11.2008 20:48
Antworten