Sonnenblumen - Bratlinge


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei + eifrei + milchfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.11.2007



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n)
150 g Sonnenblumenkerne, grob geschrotet
125 ml Wasser, 125-200 ml, kochendes
½ TL Gemüsebrühe, gekörnte
2 TL Oregano, getrockneten
5 Körner Pfeffer, gemörsert
1 TL Kräutersalz
1 Prise(n) Zucker
150 g Mais, bis 200 g, gemahlen
Olivenöl, zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Paprikaschoten klein wiegen bzw. klein würfeln/schneiden,
Sonnenblumenkerne leicht rösten.
Ins kochendem Wasser gekörnte Gemüsebrühe auflösen und 1 Tl Oregano dazu.
Von Paprikaschoten bis Kräutersalz alle Zutaten vermischen, danach den gem. Mais dazu, zu einem Kloß zusammen drücken und ca. 30 min ruhen lassen

Danach runde Bällchen mit der Hand formen und ins heiße Fett geben, mit einem Pfannenwender etwas platt drücken, Hitze reduzieren, sonst werden diese zu schnell dunkel, wenden, nochmals Fett zugeben.

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sp1904

Sooo lecker! Wir haben rote Paprika genommen, dadurch hatten die Bratlinge eine intensive Färbung, außerdem haben wir eine rohe Zwiebel mitpüriert und etwas klein gehackten Bärlauch untergemischt. Dazu gabs bei uns Guacamole, passte hervorragend! Viele Grüße =) Sabrina

08.04.2011 20:59
Antworten
Hans60

Hallo Elbenbaby freut mich, bitte, das gekaufte Maismehl / Maisgrieß hat eine ganz andere Bindung und Geschmack natürlich, als frisch gem., nehme doch einfach ein anderes Getreide, was Du mahlen kannst, oder versuche es mit Buchweizen gem, dies braucht die gleiche Flüssig-keitsmenge wie der Mais gem, Mit freundlichen Grüßen Hans

11.11.2009 16:15
Antworten
elbenbaby

Hallo Hans! Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Die Bratlinge gab`s bei uns heute Mittag. Haben uns sehr gut geschmeckt. Ich hatte nur etwas Probleme mit der Bindung. Ich habe keine Mühle und so schön fein habe ich den Mais in meiner Küchenmaschine nicht gemahlen bekommen. Mußte dann doch noch ein Ei zufügen. Zwar nicht mehr vegan- aber trotzdem sehr lecker. Beim nächsten Mal werde ich dann wohl auf gekauftes Maismehl zurückgreifen. Vielen Dank für das leckere und vor allen Dingen gesunde Rezept. LG Regina

11.11.2009 15:31
Antworten
Hans60

Hallo Elbenbaby 1 x Mais gem ist in diesem Fall als Bindemittel gedacht, ist natürlich ein bisschen irreführend, da auf dem Foto ausgerechnet auch noch Mais aus der Dose als Beilage ist, war einfach ein Zufall, Mit freundlichen Grüßen Hans

11.11.2009 15:07
Antworten
elbenbaby

Hallo nochmal! Neee, ich stand grad aufm Schlauch. Getrocknete Maiskörner sind gemeint, richtig?! LG Regina

10.11.2009 21:14
Antworten
elbenbaby

Hallo Hans! Ich möchte mich Weleda mal anschließen. Habe das leider auch nicht ganz verstanden. Ich hätte jetzt wahrscheinlich Mais (Gemüse) , z. B. aus der Dose, reingemacht und püriert. Ist das richtig? Sorry, dass ich jetzt auch nochmal so blöd frage....., wollte es in den nächsten Tagen ausprobieren. LG Regina

10.11.2009 21:11
Antworten
Hans60

Hallo Weleda Weder, noch, Bitte bedenke Da ich das Getreide + die Ölsaaten + Nüsse + Hülsenfrüchte erst kurz vor dem Gebrauch mahle, hat es eine andere Bindekraft ( + auch Geschmack ). Wenn Ihr dagegen mit gekauften Mehlen / Grieß arbeitet, „kann“, muss aber nicht, das Ihr zu anderen Ergebnissen kommt, als hier beschrieben. Mit freundlichen Grüßen Hans

21.07.2009 19:11
Antworten
Weleda

Hallo Hans, eine Frage hätte ich. Gemahlener Mais. Ist Maismehl oder Maisgrieß gemeint? G Weleda

21.07.2009 16:22
Antworten