Bewertung
(8) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.11.2007
gespeichert: 486 (0)*
gedruckt: 2.072 (8)*
verschickt: 27 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.03.2005
11.649 Beiträge (ø2,34/Tag)

Zutaten

500 g Bohnen, frische grüne oder gefrostete, (keine Dose!)
1 kl. Dose/n Bohnen (Saubohnen , große weiße Bohnen
1 kl. Dose/n Bohnen, kleine weiße
1 Dose/n Kidneybohnen
150 g Bohnen, getrocknete Feuerbohnen oder andere
1 Dose Tomate(n), stückige italienische
1 EL Olivenöl oder Kernöl
1 große Zwiebel(n), in feine, zarte halbe Ringe schneiden
Knoblauchzehe(n), gepresst, bringt die ätherischen Öle besser hervor
  Bohnenkraut
  Salz und Pfeffer
  Cayennepfeffer
  Balsamico
Chilischote(n), nach Gusto zugeben
Lorbeerblatt
  Chili
  Oregano
  Kräuter der Provence
  Honig
  Kräuter, frische
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

1 l Salzwasser mit Bohnenkraut und Lorbeerblatt aufkochen und 2 Minuten leicht köcheln lassen.
Die grünen Bohnen zugeben und ca. 10 Minuten bissfest köcheln.

In der Zwischenzeit alle Dosen öffnen und den Inhalt über ein Sieb gießen und abspülen, damit die Stärke der Dosenflüssigkeit abgewaschen wird!
In eine große Schüssel geben und dann mit einer gepressten Knofizehe, Tomatenstücken aus der Dose mit der Hälfte des Saftes zugeben. Bei Bedarf den Restsaft zufügen!
Gut vermischen und mit frisch gemahlenem Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Chili, Oregano und Kräutern der Provence abschmecken.
1 Chilischote kann nach Gusto zugegeben werden!
Die grünen Bohnen untermischen.
Mit dem Kochwasser der grünen Bohnen noch die getrockneten Bohnen abkochen! Diese dann ebenfalls zugeben!
Die halbierten Zwiebelringe zugeben!
Mit 1 EL Öl vermischen und gut durchziehen lassen!

Ich brauchte durch die Säure der Tomaten weder Balsamico noch Honig zum Würzen! Bei Bedarf zufügen!
Vor dem Servieren noch frische Kräuter zugeben!

Anderntags schmeckte der Salat noch köstlicher!