Zucchinimusaka jugoslawischer Art

Zucchinimusaka jugoslawischer Art

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 23.11.2007 640 kcal



Zutaten

für
1 kg Zucchini
Salz
6 Ei(er)
2 EL Mehl
5 EL Öl
200 g Schinken, roher
½ Liter Milch
500 g Quark (Magerquark)
Butter für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zucchini waschen, längs in Scheiben schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Die Scheiben mit wenig Salz bestreuen und 10 Minuten ziehen lassen.

2 Eier in einem tiefen Teller verquirlen. Die Zucchinischeiben trockentupfen, in dem Mehl wenden und in die verquirlten Eier tauchen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zucchinischeiben portionsweise darin von beiden Seiten goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Den Schinken in kleine Würfel schneiden. Den Backofen auf 200° vorheizen.

Die restlichen Eier mit der Milch verquirlen. Den Schinken und etwa zwei Drittel der Eiermilch unter den Quark rühren. Eine feuerfeste rechteckige Form oder Kasserolle einfetten. Die Zucchinischeiben abwechselnd mit der Quarkmasse in die Form schichten, die letzte Lage soll aus Zucchinischeiben bestehen. Den Rest der Eiermilch darüber gießen.

Den Auflauf auf der mittleren Schiene des Ofens in etwa 40 Minuten goldgelb backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

punky87

Habe es heute getestet! Wirklich sehr lecker- zwar für meinen Geschmack etwas zu viel Quark, aber beim nächsten Mal werde ich einfach etwas weniger nehmen! Wird´s definitiv öfter geben! @knobichili: Ich kann mir das Ganze gut als Beilage vorstellen, habe es aber selber als Hauptgericht gegessen, da es schon recht mächtig ist ;)

17.01.2012 17:06
Antworten
knobichili

Hi urgele....isst man das als Hauptgericht solo oder zu Kurzgebratenem oder noch etwas anderem?? LG von der neugierigen knobichili

24.11.2007 15:44
Antworten