Vegetarisch
Beilage
Dips
Geheimrezept
Haltbarmachen
Saucen
Schnell
einfach

Senf mit frischen Feigen

Durchschnittliche Bewertung: 4.46 Abgegebene Bewertungen: (26)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

edles kulinarisches Geschenk, wunderbar zu Käse

20 min. normal 22.11.2007
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
1 EL Senfkörner, gelbe
1 Chilischote(n), rote
500 g Feige(n), frische
½ Pck. Gelfix
500 g Zucker
1 Zitrone(n), Saft
1 EL Senfpulver, gemahlenes gelbes
1 ½ EL Senf(Dijon-)
Pfeffer, weißer


Zubereitung

Ergibt ca. 600 ml

Die Feigen schälen und klein würfeln – in einen hohen Topf geben.
Das Gelfix mit etwa der gleichen Menge Zucker mischen und unter die Feigen rühren.
Die Chili fein hacken und zu den Feigen geben. Die Masse mit dem Zitronensaft, Senfpulver, Senfkörner, Dijonsenf und reichlich weißem Pfeffer abschmecken.
Alles unter ständigem Rühren aufkochen, dann den restlichen Zucker zufügen. Noch mal aufkochen lassen und mindestens 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Den Senf heiß in vorbereitete Gläser geben und sofort verschließen. Gläser umdrehen und auf dem Deckel stehend auskühlen lassen.

Der Senf schmeckt besonders gut zu Käse.

Verfasser




Kommentare

tulpentom

Konnte nur bei der Herstellung mal probieren, lecker. Der Rest landete im Glas in Weihnachtstüten. Mal sehen wie er da ankam.
SG
Tulpentom

08.12.2007 10:34
Antworten
Pewe

Hi bushcook,

ist das Frischkäse unter dem Senf auf dem Löffel???

lg

Petra

24.03.2009 12:23
Antworten
bushcook

Hallo Petra,

das ist Ziegenfrischkäse - und war lecker...


lg
bushcook

24.03.2009 12:29
Antworten
Pewe

danke,sieht auch sehr lecker aus....

lg

Petra

24.03.2009 13:02
Antworten
lametti

Absolut köstlich!!!
Und das nicht nur zu Käse.
Ich hab Hühnerbrust damit eingerieben und mit Schalotten geschmort. Gekochte Böhnchen mit in der Pfanne geschwenkt. Ein Gedicht!
LG Lisa

16.10.2009 16:06
Antworten
9933Tine

Ich glaube ich habe das mit dem reichlich Pfeffer zu genau genommen. Hoffentlich wird es durch das Ziehen noch was milder.
Warum schält man die Feigen? Gegessen werden sie doch auch mit Schale.

22.07.2018 20:27
Antworten
9933Tine

Der Senf wurde nun mit Käsehappen verkostet und für sehr gut empfunden.
Beim nächsten Mal werde ich die Schale dran lassen und die Früchte pürieren. Durch das Gelfix ist es sehr fest geworden. Entweder nehme ich das nächste Mal weniger oder ich versuche es sogar ganz weg zu lassen.

02.09.2018 19:37
Antworten
Asche

Bin begeistert von dem Rezept. Es wird überall gelobt wo immer ich bis jetzt den homemade Feigensenf ala bushcook angeboten habe.
Zu Ziegenkäse ist er ein Hochgenuß.
Habe die Früchte gemixt bzw. alles im Thermomix gemacht, selbst das Senfmehl ist da ein Kinderspiel selbst herzustellen.
Am Überlegen bin wie ich die Zuckermenge reduzieren könnte:
mit Gelierzucker 3:1 od. zumindest 2:1?

03.09.2018 18:02
Antworten
pit300

heute den Senf gekocht, er ist super lecker geworden. Habe auch statt Zucker ein halbes Päckchen Gelierzucker genommen. Ist perfekt. Den gibt es sicher noch öfter!

08.09.2018 17:44
Antworten
haidafare

Ich hab verzweifelt nach einem Rezept für Zwetschgen-Senf gesucht und bin hier fündig geworden :) Die angegebene Menge Feigen habe ich durch Zwetschgen ersetzt, habe nur 300 g Zucker genommen, 1,5 EL Senfpulver und 2 EL Dijon-Senf. Ergebnis: weltklasse. Eine perfekte Alternative zu Marmelade, wenn's mal wieder eine Zwetschgen-Flut gibt!

08.11.2018 11:35
Antworten