Eintopf
Fleisch
Frühling
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Low Carb
Schwein
Sommer
Suppe
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spargel-Suppentopf mit Mettwurst

herzhaft und gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.11.2007 1450 kcal



Zutaten

für
1 kg Spargel, weiß, nicht zu zart im Geschmack, geschält gewogen
1 kg Kartoffel(n), leicht mehligkochende
8 Mettwürstchen, geräuchert, zum Kochen
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Becher süße Sahne
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1450
Eiweiß
69,05 g
Fett
108,67 g
Kohlenhydr.
38,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Spargel waschen und schälen, in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Schalen evtl. in 1 Liter Wasser auskochen. Kartoffeln schälen, waschen, in kleine Würfel schneiden. Mettwürstchen in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden. Zwiebel abziehen, in kleine Würfel schneiden.

Mettwürstchen in einen großen, kalten Topf geben. Langsam auf Hitze kommen lassen, damit das Fett ausbrät. Zwiebeln dazugeben und mitschmoren. Wenn alles etwas gebräunt ist, Kartoffeln, Spargel und Zucker dazugeben. 1 Liter Wasser oder Spargelbrühe von den ausgekochten Schalen leicht salzen und pfeffern, dann aufgießen. Die Zutaten sollen knapp bedeckt sein. Aufkochen und ca. 15 Min. köcheln lassen. Dann die süße Sahne zugeben und umrühren. Die Suppe dickt jetzt etwas an.

Wenn die Suppe am Vortag gekocht wird: Ohne Sahnezugabe rasch abkühlen lassen, in den Kühlschrank stellen. Vor dem Verzehr einmal aufkochen lassen, dann die Sahne einrühren, fertig.

Den Eintopf kann man auch mit grünem Spargel machen, was schneller geht, da man den Spargel nicht schälen muss. Er schmeckt viel zarter, ist nicht so cremig, da die Sahne nicht bindet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alicelerntkochen

Die Suppe ist sehr lecker. Die wird definitiv nochmal gekocht.

25.06.2019 18:40
Antworten
ElaOhmstede

1 Jahr später und wieder ist Spargelsaison ;-) Morgen gibt es endlich wieder diese geniale Suppe! Psssst...............ich muß zu meiner Schande gestehen, das ist sie im Winter mit Tiefkühlspargel gemacht habe, der Jappes darauf war zu groß *schäm

26.05.2015 17:12
Antworten
ElaOhmstede

Ich freu mich, das die Spargelsaison begonnen hat! So wird es zum Wochenende wieder diese leckere Suppe geben :-)

22.04.2014 21:42
Antworten
ingwe

Gute Idee Ela, das werde ich auch kochen. Danke für die 5 Sterchen. LG, Ingwe

23.04.2014 15:00
Antworten
Toscanini

Fantastico , danke sehr

15.06.2013 21:39
Antworten
claire59

hallo, heute habe ich dieses gericht gekocht, und wir waren alle begeistert, hat ausgezeichnet geschmeckt.... ich habe es mit gruenen spargeln gemacht..und da ich hier keine mettwurst bekomme, habe ich chorrizo genommen.....auch das speckgewuerz bekomme ich hier nicht...darum habe ich einfach noch, paprika,kuemmel und knoblauch direkt dazu gegeben... wie gesagt war super lecker, vielen dank fuer das rezept liebe gruesse claire

05.04.2008 02:07
Antworten
ingwe

Hallo Claire, freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Ist chorrizo etwas Geräuchertes? Das ist nämlich der Geschmach, auf den es ankommt. LG, Ingwe

05.04.2008 09:22
Antworten
andingi

Hallo Das Rezept hört sich gut an, aber erschlägt die geräucherte Mettwurst nicht den feinen Spargelgeschmack? Nun ich werde es diese Woche ausbrobieren. Bin gespannt und werde Berichten. LG Andreas

25.11.2007 10:50
Antworten
ingwe

Hallo Andreas, das habe ich erst auch gedacht. Man sollte auch nicht so mild schmeckenden Spargel verwenden. Es kann ruhig der mit den blauen Spitzen sein. Ich koche noch die Spargel Schalen aus und verwende die Brühe. Besonders lecker finden wir den Eintopf, wenn eine Schinken Schwarte vorher in der Brühe mitgekocht wird. Ich bin gespannt, ob es dir schmeckt. Ist ja keine Spargel Zeit. LG, Ingwe

25.11.2007 20:42
Antworten
moppedhexe

Das war zuerst auch meine Befürchtung - das die Mettwurst den Spargel "erschlägt". Aber im Gegenteil: eine super-Kombination für etwas kühlere Tage. Ich habe die Sahne aufgeschlagen zugegeben was die Suppe dann zwar nicht andickt, das ganze aber sehr cremig macht. Bei den Mengen hatte ich nicht alles da ( Resteverwertung), aber das war kein Problem. Gibt es bei uns Suppenkaspern bestimmt bald wieder.

10.06.2012 16:44
Antworten