Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
fettarm
Eintopf
Kartoffeln
gekocht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Grüne Bohnen-Allerlei

vegetarischer Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.11.2007 246 kcal



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n)
2 große Zwiebel(n)
400 g Bohnen, grüne, möglichst frisch oder aus der Dose
2 große Möhre(n)
¼ Liter Gemüsebrühe
¼ Liter Milch
1 Schuss Sahne
etwas Mehl
Fett
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
246
Eiweiß
7,87 g
Fett
10,00 g
Kohlenhydr.
30,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Grüne Bohnen 20 Minuten in Salzwasser vorgaren. Inzwischen Kartoffeln schälen, würfeln, Zwiebeln in große Spalten schneiden, Möhren würfeln.

Zwiebeln und Kartoffeln in wenig Fett anbraten, Möhren und vorgekochte grüne Bohnen zugeben. Alles mit Mehl bestäuben, mit Brühe, Milch und Sahne ablöschen. Ca. 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HeavyBine

Hey, letzte Woche nachgekocht und für sehr lecker befunden. Den Tip meines Vorschreibers mit der Worchestersauce und dem Bohnenkraut hab ich übernommen, paßte klasse. Lieben Dank für das Rezept von HeavyBine

28.04.2019 21:18
Antworten
Kbar

habe die frischen Bohnen zusammen mit den Kartoffeln ohne Sahne zubereitet. Noch ein bisschen Bohnenkraut und einige Spritzer Worchestersoße dazu, lecker. Bild folgt.

15.07.2018 15:18
Antworten
Ninika86

Ich fand den Eintopf ganz lecker! Das nächste Mal werde ich allerdings die Bohnen nicht so lange vorkochen, die waren doch schon recht "zerfallen". Ich hab ebenfalls ein paar Speckwürfel dazugepackt, außerdem ein paar Wienerle. Die Flüssigkeit habe ich ein wenig erhöht. Gewürzt wurde das Ganze zusätzlich noch mit Bohnenkraut und ein wenig Muskat!

03.03.2018 13:45
Antworten
Goerti

Hallo! Bei uns gab es auch wieder einmal Eintopf, denn die Bohnen vom letzten Sommer müssen jetzt auch einmal verwertet werden. Die Zwiebel habe ich fein gewürfelt und die Bohnen nicht separat vorgekocht, ansonsten nach Plan. Der Eintopf war richtig lecker. Auch den Kinder hat es super geschmeckt, obwohl sie das nicht kennen, dass Brühe Milch drin ist. Auch schön! Danke für das Rezept. Grüße Goerti

29.05.2017 07:29
Antworten
Darleenibambini

Einfach der Hammer , einfach , schnell und noch variabel. Noch ein bisschen Kohlrabi und Wiener dazu, einfach perfekt. Super lecker , Danke für dieses tolle Rezept!

07.02.2017 20:00
Antworten
MyriWa

Ich fand es etwas fade und langweilig. Leider!

25.02.2008 08:46
Antworten
gevoreny

Hallo, den Eintopf habe ich heute gekocht. Die Zubereitung war schnell und einfach. Zusätzlich habe ich den Eintopf noch mit Paprikapulver abgeschmeckt und einige klein geschnittene Würstchen zugefügt. Ich habe gleich die doppelte Menge gekocht. Das Ergebnis war einfach toll! Klasse Eintopf! Vielen Dank für das Rezept. LG gevoreny

08.02.2008 20:27
Antworten
pasiflora

Herzlichen Dank fuer die tollen Kommentare, hat mich sehr gefreut, dass der Eintopf bei allen so super ankommt!!! Ich werde ihn auch mal wieder machen. Herzliche Gruesse Pasi

09.02.2008 20:06
Antworten
CookingJulie

Liebe Pasiflora, Ich habe seit Kindertagen keinen Eintopf mehr gegessen (kein Witz), weil mir nie einer geschmeckt hat. Aber deiner ist einfach ein Gedicht! Habe noch, um unsere geliebte Deftigkeit zu erreichen, eine klein geschnittene Soja- Bratwurst hineingegeben. Klasse! LG Julie

24.01.2008 16:38
Antworten
Sidney_87

super lecker!!! genau so mache ich ihn auch immer!

16.01.2008 19:05
Antworten