Bewertung
(22) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
22 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.11.2007
gespeichert: 1.337 (7)*
gedruckt: 11.710 (105)*
verschickt: 95 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.06.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Gemüse, gemischtes (z.B.Zucchini, Paprika, Möhren, Frühlingszwiebeln, Sellerie]
1 EL Zitronensaft
250 ml Gemüsebrühe
1 Bund Dill, Petersilie und Schnittlauch
Ei(er)
2 EL Haferflocken
2 EL Öl (Sonnenblumenöl)
500 g Quark, Magerstufe

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 221 kcal

Das Gemüse je nach Sorte zurichten und auf der Gemüsereibe grob raspeln oder in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln.

Die Gemüsebrühe aufkochen lassen, das Gemüse dazugeben und in etwa 4 Minuten bissfest kochen. Die überschüssige Kochflüssigkeit abgießen und das Gemüse abkühlen lassen. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stielen zupfen und hacken, den Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Das Gemüse in eine Schüssel geben und mit den Eiern,den Haferflocken und einem Drittel der Kräuter vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Aus der Gemüsemasse mit bemehlten Händen Frikadellen formen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten in der Pfanne braten, dabei mehrmals wenden.

Inzwischen den Quark mit etwas Wasser glatt rühren, die restlichen Kräuter untermischen und mit Salz abschmecken. Die Gemüsefrikadellen mit dem Kräuterquark servieren.

Tipp: Für die Gemüsefrikadellen eignen sich am besten festere Gemüsesorten, die beim Vorgaren nicht so leicht zerfallen.