Der perfekte Marmorkuchen


Rezept speichern  Speichern

mit Vanille- und Schokopuddingpulver

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 22.11.2007 5736 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
½ Pck. Backpulver
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Margarine, weich
3 Ei(er)
100 ml Milch

Für den zweiten Teig:

200 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, Schoko
½ Pck. Backpulver
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Margarine, weich
3 Ei(er)
100 ml Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
5736
Eiweiß
93,80 g
Fett
287,79 g
Kohlenhydr.
689,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Für den hellen Teig Mehl, Backpulver und Vanillepuddingpulver in einer Schüssel vermischen. Anschließend werden die restlichen Zutaten der Reihe nach dazugegeben und alles gut miteinander verrührt, bis ein zähflüssiger Teig entstanden ist.

Den hellen Teig in eine gefettete Form (Achtung mit kleinen Formen, lieber 2 nehmen) geben und den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.

Anschließend den dunklen Teig in der selben Rührschüssel (muss man nicht ausspülen) zusammenrühren und auf den hellen Teig in die Form geben.

Schließlich mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig fahren, damit das Marmormuster entsteht, und den Kuchen dann 50-60 Minuten backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

martinatotterer

Heute habe ich dein Rezept das erste Mal versucht und ich muss sagen es war einfach nur easy und mega lecker

14.02.2021 18:49
Antworten
Rayklaus

Bestes Rezept. Geschmack und Konsistenz einfach super. Dankeschön. Heute gebacken und meine Frau findet sogar, dass dies der beste Marmorkuchen ever ist.

17.01.2021 13:49
Antworten
funnymelle

Habe es heute mal wieder getan. Nur hat sich mein Sohn heute mal den Teig in Waffelbechern gewünscht. Hat super gut geklappt. Ich hatte 32 dieser kleinen Becher, die mit Schokolade ausgekleidet sind und man für Likör nimmt. Ich habe immer einen TL voll hellen Teig genommen und noch ein Schokobon in den Teig gedrückt (hatte wohl mal jemand in der Schule). Da es sooooo viel Teig war, habe ich noch ein paar Marmor- und Schokomuffins gebacken. Diese waren bei den angegebenen 170 Grad Heißluft ca. 25 Min. im Ofen. Die Waffelküchlein habe ich ca. 15 Min. gebacken. Megalecker. Für den Schokoteig habe ich übrigens Zartbitterschokopudding genommen. Zzgl. 2 EL Backkakao. Da der Teig dann minimal fester war, habe ich noch einen großen Schuss Rum mit rein. Den Vanilleteig habe ich so gelassen. Nur habe ich bei beiden Teigen nur je 120 g genommen. Für uns perfekt. Da ich schonmal ein Bild von einer kleinen Springform hochgeladen habe, kann ich jetzt leider nicht mehr das Bild von den Muffins und Waffeln hochladen. Müsst Ihr aber auch unbedingt mal testen. Also die Waffeln 😅. Liebe Grüße funnymelle

29.12.2020 15:38
Antworten
Meteor1

Obwohl ich sehr viel backe, hat mich dein Rezept gereizt es nachzubacken super aber man darf nur gerade soviel rühren , dass die Zutaten vermengt sind sonst wird der Teig zäh . Für eine 26 er Form reichen 2/3 der Menge Danke

20.09.2020 20:24
Antworten
Milflix

heute gebacken, genau nach Rezept .. ich finde ihn irgendwie etwas fettig und schwer, also von fluffig ist mein Exemplar leider weit entfernt ... schade

21.04.2020 14:45
Antworten
purple_bilge

Hallo Lacrima^^ ich habe dein Rezept etw zweckentfremdet und daher nur deinen Vanille Teig als Base benutzt. Daraus habe ich einen Apfel Vanille Kuchen gemacht und es hat wunderbar geschmeckt. Deinen Teig als Base zu nehmen war die beste Idee zu dem Apfelkuchen! Deshalb 5 Sterne von mir, der Marmorkuchen schmeckt bestimmt auch fantastisch :D

28.03.2016 16:14
Antworten
antbr

Super Rezept. Genau so wollte ich ihn

10.12.2015 08:18
Antworten
löwy

Hallo, habe den Kuchen gestern gebacken, und ich muß sagen, der ist sehr flaumig und lecker. Nach dem Auskühlen noch mit Schoki-Glasur überzogen. Von mir gibt's 5 Sterne dazu. Danke für das schöne Rezept. LG löwy

11.01.2015 08:41
Antworten
Anikafox

Super lecker! Ich bin absolute Anfängerin und das war heute mein erster selbst gebackener Kuchen ;) Echt super einfach in der Zubereitung, schön weich und einfach nur lecker! Meine Familie war ebenfalls begeistert. Habe noch Schokoladenglasur drüber gemacht. Vielen Dank für das Rezept! Der beste Marmorkuchen, den ich je gegessen habe :)

09.02.2014 19:33
Antworten
Juulee

Das mit den Puddingpulvern hat mich gereizt. :-) Herausgekommen ist ein super weicher und zarter Marmorkuchen. Ich musste noch etwas (nur ganz wenig) Milch für den Teig verwenden. Das Rezept ist gut und einfach nachzubacken. Dankeschön! Ein Foto kommt auch! LG Juulee

30.09.2013 14:44
Antworten