Schwarzwurzel - Gratin


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.55
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.11.2007



Zutaten

für
750 g Schwarzwurzel(n)
Essig oder Zitronensaft
Salz und Pfeffer
300 g Möhre(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 EL Senf
50 ml Sahne
2 Eigelb
100 ml Apfelsaft
75 g Käse, geriebener (Emmentaler)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten. Anschließend schälen, in Stücke schneiden und in Essig- oder Zitronenwasser legen, damit sie nicht braun werden. Die Wurzeln in wenig Wasser mit etwas Salz etwa 15 Minuten kochen. Die Möhren waschen, ebenfalls schälen und in wenig Salzwasser etwa 10 Minuten dünsten. Lauchzwiebeln putzen und waschen, klein schneiden, zu den Möhren geben und etwa 5 Minuten mitdünsten.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Senf mit Sahne, Eigelb und Apfelsaft im heißen Wasserbad dickschaumig aufschlagen. Vom Herd nehmen und den geriebenen Käse unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das abgetropfte Gemüse in eine feuerfeste Form schichten. Die Soße darauf verteilen und das Gemüse 10 Minuten überbacken.

Als vegetarisches Gericht geeignet, aber auch als Beilage zu Kurzgebratenem.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nicolequeb

super lecker. Nur zu empfehlen. Habe dazu einfach Salzkartoffeln gekocht. 5 Sterne

06.02.2017 19:18
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo, hab ja ganz vergessen zu bewerten. dein Garatin war sehr lecker, die Kombination Schwarzwurzel Möhre passt hervorragend. Vielen dank für das schöne Rezept. Gruß der SchmackoFatz3

18.01.2013 11:49
Antworten
mieks

Hallo Kastl, ich habe dein buntes Gratin als Hauptgericht nachgekocht, es schmeckte sehr lecker! Ich hatte Kartoffeln mit eingeschichtet und mehr Käse und Sahne/Milch. Obendrauf Pinienkerne und zum Servieren frisches Zwiebelgrün, so war für das gewisse Etwas gesorgt und es kam ein rundum gelungenes Gratin aus dem Ofen. Gibt es sicher noch öfters. Viele Grüsse Mieks

08.02.2010 20:47
Antworten