Auberginenauflauf auf arabisch

Auberginenauflauf auf arabisch

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

55 Min. normal 21.11.2007



Zutaten

für
1 kg Aubergine(n)
250 ml Olivenöl
3 Zwiebel(n)
1 Prise(n) Cayennepfeffer
450 g Kichererbsen
1 ½ kg Fleischtomate(n)
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
375 ml Wasser
evtl. Sahne
evtl. Käse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Auberginen waschen und Stängelansätze abschneiden. In dicke Würfel schneiden und in ca. 125 ml Öl stark erhitzen. Die Auberginenwürfel darin ca. 5 Minuten Braun werden lassen. Aus dem Topf nehmen und in eine feuerfeste Form geben. Zwiebeln schälen und in dicke Scheiben schneiden, in dem gleichen Öl goldbraun anbraten. Über die Auberginen verteilen, das Öl darüber verteilen. Ebenso das restliche kalte Öl.

Mit Salz bestreuen und kräftig mit der Pfeffermühle drüber mahlen. Abgetropfte Kichererbsen in die Form geben und den Rand der Form mit geachtelten Tomaten auslegen. Nochmals salzen und pfeffern, dann gibt man 375 ml Wasser hinzu (lauwarm ) und stellt dies auf den Herd zum ankochen (nicht ganz bis zum Kochen).

Danach in den auf 200°C (bei Gas Stufe 4) vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene schieben. Ca. 40 Minuten backen. Leicht abkühlen lassen und servieren.

Als Beilage empfehle ich Weißbrot oder Baguette. Nach Belieben kann man auch das Wasser weg lassen und mit 150 ml Sahne arbeiten, dazu dann Käse geben, bevor der Auflauf in den Ofen wandert.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nitalein

Hallo, seltsam dass niemand diesen Auflauf bewertet. Ich kenne dieses arabische Gericht aus dem Libanon. Es ist sehr lecker. Nur fehlt (mir) hier der letzte Pfiff. Aus dem Libanon kenne ich das mit gewürzt mit glattblättriger Petersilie, Piment, Kreuzkümmel, etwas Zucker, etwas Zitrone und natürlich Pfeffer und Salz. Meist kommt auch noch Knoblauch hinzu. Sahne aber auf keinen Fall. Im Libanon kommen auch oft noch grüne Bohnen (diese breiten langen) mit in den Auflauf. Deshalb von mir gute drei Sterne und Danke für die Erinnerung an dieses schöne Rezept. Könnt ich nämlich eigentlich mal wieder machen :-) Nitalein

21.08.2008 11:44
Antworten