Asien
einfach
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schnell
Sommer
Thailand
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Thailändisches Putencurry mit Kokos

scharf!

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 21.11.2007



Zutaten

für
400 g Putenbrust, in Stücke geschnitten
1 kleine Paprikaschote(n), rot oder gelb, in Streifen geschnitten
1 kl. Dose/n Bambussprosse(n)
1 EL Zitronengras, gehackt
2 Kaffir-Limettenblätter, ganz lassen
1 TL Tamarindenpaste
1 gr. Dose/n Kokosmilch
1 EL Öl, für die Marinade
1 EL Öl (Koblauchöl), für die Marinade
1 EL Sojasauce, für die Marinade
1 TL Chilischote(n), rote, gehackt, für die Marinade
1 EL Honig, für die Marinade
2 EL Currypaste, rote
evtl. Gemüsebrühe
evtl. Salz
1 EL Öl, neutrales, zum Braten
1 Zwiebel(n), gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die geschnittene Putenbrust mit den Zutaten für die Marinade (Öl, Chili, Honig und Sojasauce) mischen, 1 Stunde ziehen lassen, gerne auch einen halben Tag.

1 EL neutrales Öl in die Pfanne geben, die Putenbrust darin sachte anbraten, dann die Zwiebeln, Paprikastreifen und Bambussprossen leicht mitbraten, die Currypaste dazugeben und auch leicht anbraten, mit der Kokosmilch ablöschen. Dann die Limonenblätter, das Zitronengras und die Tamarindenpaste dazugeben und alles etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen. Wenn zu dick, etwas Brühe angießen, zum Schluss abschmecken.

Dazu gibt es Thai-Jasmin-Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Oberhammerlecker! Wir sind seit Kurzem erst auf den Thai-Geschmack gekommen und ich bin bei deiner Variante gelandet. hat uns super geschmeckt - schööön scharf! Anstelle der Paprika habe ich Pilze verwendet (hatte keine Paprika im Haus). Das muss ich jetzt wohl öfter kochen! Foto kommt. Danke und lieben Gruß Jule :-)

26.05.2012 18:16
Antworten
olymph

Hallo chrissi, ich liebe die Thailändische Küche. Das Rezept ist genau das, was ich suche. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. lg funny

16.12.2008 18:25
Antworten
chrissi64

....freut mich :-). LG

30.11.2007 13:24
Antworten
viechdoc

Hallo chrissi64 , ein sehr leckerer Ausflug in die tahiländische Küche . Danke fürs schöne Rezept sagt der viechdoc

29.11.2007 12:48
Antworten