Dinkel - Marmor - Gugelhupf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 21.11.2007 3372 kcal



Zutaten

für
250 g Fruchtzucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er)
250 g Mehl (Dinkel- )
1 Pck. Backpulver
125 ml Wasser
125 ml Öl (Distel-)
2 EL Kakaopulver
1 EL Rum
Puderzucker, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
3372
Eiweiß
59,71 g
Fett
143,65 g
Kohlenhydr.
451,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Fruchtzucker, Vanillezucker, Eidotter, Rum und Wasser schaumig rühren. Dinkelmehl mit Backpulver mischen und mit dem Distelöl in die Dottermasse mengen.
Eiklar zu Schnee schlagen und unter den Teig heben. Den Teig teilen und eine Hälfte mit Kakao vermischen.
Hellen und dunklen Teig abwechselnd in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform geben.
Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 50 Minuten backen.

Den Gugelhupf auskühlen lassen und mit Staubzucker
bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

genovefa56

Hallo Silke, auch läst sich mit "jedem Rezept" die Masse in kleine Gugelhupfförmchen aufteilen. LG Grete

19.07.2013 17:44
Antworten
genovefa56

Hallo Sabine, antworte erst mal hier jetzt: Natürlich läßt sich eigentlich jedes Hupfrezept mit Dinkelmehl zu backen. LG Grete

19.07.2013 17:43
Antworten
kleinehobbits

Hallo Grete, gestern habe ich von diesem Rezept 6 kleine Hüpfe gebacken. Habe das Rezept halbiert und den Fruchtzucker gegen 100 g normalen Zucker ausgetauscht. Schmeckt sehr gut und wirds wieder mal geben. LG Silke

20.09.2012 13:26
Antworten
Bali-Bine

Hallo Grete! Heute habe ich deinen Dinkel-Marmorgugelhupf nachgebacken. Was soll ich sagen? Er ist ganz toll geworden und schmeckt echt köstlich!!! Flaumig und locker, perfekt! Da ich noch nie einen Dinkelkuchen gebacken habe, war ich natürlich sehr gespannt auf das Ergebnis und den Geschmack. Ich wurde nicht enttäuscht. Ich hab mich genau an dein Rezept gehalten, einzig den Fruchtzucker habe ich durch Puderzucker ersetzt, weil ich keinen hatte. Und ich habe nur 170 g Puderzucker genommen, da wir Kuchen nicht ganz so süß mögen. Auch die Backzeit passt ganz genau. Danke für das Rezept, den Gugelhupf werde ich bestimmt wieder nachbacken. Bild folgt! LG, Bali-Bine

02.05.2009 18:44
Antworten