Bewertung
(34) Ø4,53
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
34 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.11.2007
gespeichert: 1.067 (1)*
gedruckt: 3.855 (7)*
verschickt: 53 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.04.2005
2.022 Beiträge (ø0,42/Tag)

Zutaten

200 g Mehl (auch mit Vollkornmehl sehr gut)
200 g Butter, zimmerwarm
200 g Kürbiskerne, gemahlen
200 g Rohrzucker
Ei(er)
Chilischote(n) (Habaneros), frische, ersatzweise Thai-Chili
150 g Schokolade, weiße
35 g Kakaopulver
1 TL Vanillezucker
1/2 TL Natron
1 Prise(n) Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Die Habaneros samt Kernen in Stücke schneiden (Gummihandschuhe) und mit dem Zucker in der Moulinette zu einer feinen Paste pürieren.

Die Butter mit dem Mixer schaumig rühren, die Chili-Zuckerpaste dazugeben und gut verrühren. Ei, Salz und Vanillezucker hinzugeben und weiter schaumig schlagen. Die gemahlenen Kürbiskerne und das Kakaopulver dazugeben und gut unterrühren. Das Mehl mit Natron verrühren und gut unter den Teig rühren. Zum Schluss die in Stücke gehackte weiße Schokolade untermischen.

Auf das Backblech mit 2 Teelöffeln kleine Teighäufchen setzen und diese etwas flach drücken. Dabei genügend Abstand lassen, da die Cookies beim Backen etwas auseinander laufen. Das Blech ins Rohr schieben und die Cookies ca. 12 Minuten backen, bis sie beginnen auf der Unterseite zu bräunen. Auf dem Blech 2 Minuten kühlen lassen und dann auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen. Den restlichen Teig auf die gleiche Art backen.

Wenn keine Habaneros erhältlich sind, können auch Thai-Chilis verwendet werden. Allerdings haben diese nicht das typisch feine Aroma von Habaneros.

Da die Cookies mit 2 Habaneros wirklich scharf werden, kann die Chilimenge natürlich reduziert werden. Auch das Entfernen der Kerne aus den Schoten lässt die Cookies weniger scharf werden.
Anstelle von Kürbiskernen können auch Mandeln oder Walnüsse verwendet werden. Die weiße Schokolade lässt sich auch durch dunkle Schokolade ersetzen. Die Cookies gelingen auch mit Vollkornmehl sehr gut.