Mirabellen in Gin


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 12.11.2002



Zutaten

für
500 g Mirabellen
250 g Zucker (brauner Kandis)
½ Stange/n Zimt
¼ Liter Gin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Mirabellen waschen, entstielen und kurz mit kochendem Wasser überbrühen.
Gut abtropfen lassen und mit dem Kandis in ein Glas schichten. Zimt dazwischenlegen und mit Gin übergießen, so daß die Früchte bedeckt sind. Danach verschließen. Kühl stellen und ab und zu mal schütteln, damit sich der Kandis auflöst. Nach ca 4 Wochen
trinkbereit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

danische

Hallo, ich habe gestern auch mal ein Glas angesetzt. Bin gespannt. Zum Thema "kühl stellen".. kann ich das Glas im Kühlschrank lagern oder ist das zu kühl? LG danische

29.08.2019 10:05
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo danische, das Glas muss nicht in den Kühlschrank. Ich habe den Likör auch schon gemacht und bei mir stand das Glas einfach in der Küche. Alkohol und Zucker konservieren. Es kann passieren, dass die Mirabellen hoch steigen, dann etwas aus der Flüssigkeit rausschauen und die Oberfläche der Früchte braun wird. Das macht aber nichts. Das ist einfach eine Reaktion auf den Sauerstoff, ändert aber weder Geschmack noch Haltbarkeit des Likörs. Der ist soooo lecker - ich muss den unbedingt auch wieder machen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

29.08.2019 11:34
Antworten
pralinchen

Hallo, ich habe weißen Kandis genommen, weil ich keinen dunklen hatte. Und ich habe etwas gem. Zimt zugefügt. LG Pralinchen

23.08.2019 17:35
Antworten
Kathi1987

Ich habe grade einige Mirabellen nach diesem Rezept hier eingelegt - allerdings ohne die Zimtstangen. Bin sehr gespannt auf das Ergebnis! Könnt Ihr einen Gin empfehlen? Da ich keine ganze Flasche "opfern" wollte und meine Hausbar in Sachen Gin gut ausgestattet ist, habe ich je zwei Gläser mit folgenden Sorten gemacht: - Tanqueray Rangpur Lime Gin - Hendricks Midsummer Solstice - Bombay London Dry Gin - Gold Gin 999,9 - Regiment Club - Bavarian Granit Ich habe leere Honiggläser verwendet. Da passen ziemlich genau 125 g Zucker, 125 ml Gin und je nach Größe ca. 6-8 Mirabellen, also ca 1/2 Rezept, rein. Mal schauen, ob man einen Unterschied bei den Gin-Sorten schmeckt =) LG Kathi

22.08.2019 11:25
Antworten
Friesin

Hallo Sivi, da sieht man mal wieder, auch wenn es augenscheinlich daneben geht, irgendwie kann man es doch noch verwerten. Das war eine gute Idee, werde ich mir merken. Habe leider keinen Mirabellenbaum mehr. Das nächste Mal, aber bitte sofort einige Flachen zu Hause deponieren, geht doch nicht, dass der Erzeuger leer ausgeht. Liebe Grüße Friesin -Elly Liebe Grüße

19.10.2018 18:30
Antworten
ulkig

Hallo Friesin Dieses Rezept habe ich auch und es schmeckt wirklich köstlich liebe Grüße Ulkig

22.09.2005 14:24
Antworten
sauer

Sehr leckeres Rezept! Werde ich nächstes Jahr wiederholen. LG sauer

23.11.2004 21:14
Antworten
Graf63

Der Likör schmeckt wirklich sehr gut!

20.11.2004 12:42
Antworten
Ingrid_R

Superrezept! Abgesehen davon, dass wir weit mehr als 500 g Mirabellen in Gin eingelegt haben und uns deshalb etwas merkwürdig vorkamen, als wir gleich mehrere Flaschen Gin einkauften, ist das ganze einfach toll! Wir haben hier nun mehrere große Flaschen voll. Der lange Winter kann kommen :-) Supersuper gut! Viele Grüße und Danke für das Rezept Ingrid_R

26.08.2004 08:32
Antworten
Sommersonne

lecker und süffig. lg sommersonne

23.09.2003 21:16
Antworten