Grillbrötchen


Rezept speichern  Speichern

schnell gemacht und ein Renner bei jedem Grillen

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (40 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 20.11.2007 1773 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
250 ml Wasser
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver
½ TL Pfeffer, weißer
1 TL Basilikum
1 TL Currypulver
1 TL Kreuzkümmel

Nährwerte pro Portion

kcal
1773
Eiweiß
53,66 g
Fett
7,26 g
Kohlenhydr.
362,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Aus Mehl, Wasser, Hefe und Salz einen Knetteig herstellen. An einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig sichtbar vergrößert hat. Die Gewürze zufügen und noch einmal kräftig durchkneten.

Beim Grillen etwa tischtennisballgroße Stücke Teig zu einem runden Fladen formen und auf den Grill legen. Sie werden von selbst rund, sind dann aber auch von innen gebacken. (Wenn man sie gleich rund auf den Grill gibt, sind sie innen roh und außen verbrannt!) Natürlich kann man die Brötchen auch komplett ohne alle Gewürze (außer dem Salz!) zubereiten.

Abwandlung:
Einfach alle "Lieblingsgewürze" hineinkneten. So ist man auf jeder Grillparty der Renner!

Weitere Variante: Andere Mehlsorten. Da aber die Flüssigkeitsmenge anpassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kurtimella

Sehr sehr einfache und leckere lockere Brötchen. Ich hab alle Gewürze sofort mitverarbeitet, nur das Curry weggelassen, dafür Kümmel reingetan. Sehr lecker. TOP-Daumen hoch, 5Sterne

14.05.2021 08:18
Antworten
Insa1406

Vielen Dank für dieses ausgesprochen leckere Rezept ❣️wirklich sehr lecker😋 Foto habe ich hochgeladen Gewürze habe ich nach meinen Vorlieben genommen 😉 aber die meisten Gewürze von deinem Rezept gehörten dazu😋

24.04.2020 19:35
Antworten
sofaloan

Ein einfaches, wandelbares Rezept, das wunderbar funktioniert. Mit Knoblauch-Chili-Butter oder Dip einfach perfekt! Danke für ein neues Lieblingsrezept, das der ganzen Familie schmeckt.

24.04.2020 16:19
Antworten
seubo

Hallo, kann man auch frische Hefe benutzen? Wenn ja, wieviel braucht man dann dafür? Liebe Grüße

10.08.2019 08:23
Antworten
ßÖÜAZ

Das würde mich auch interessieren????

23.05.2019 16:43
Antworten
Felice26

Super lecker.. hab noch Röstzwiebeln unter den Teig gemischt.. war der Hammer.. gibts jetzt immer zum grillen.. Probier beim nächsten mal auch ital. Kräuter und getrocknete Tomaten!! lg Kirsten

27.05.2009 13:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi Also mit dem Richtigen Würzen muss ich wohl noch n bissel üben. Aber sonst waren die Brötchen gut. Zu sehr flachen Fladen geformt und ruck zuck waren die auf dem Grill fertig. mfg Ano

28.04.2009 19:12
Antworten
perterlauch

Hallo, geniale Idee, super Geschmack und Konsistenz und macht Kindern und Erwachsenen Spaß! Vielen Dank für Rezept!

06.09.2008 21:03
Antworten
vinea

eine sehr gute Idee diese Brötchen. Ich habe etwas mehr Wasser gebraucht und würde aus eben gemachter eigener Erfahrung sagen, das man entweder die Gewürze von vorneherein mit in den Teig macht, oder wesentlich kräftiger würzen. Aber ist der Hammer, das die Brötchen wirklich inkurr Zeit auf dem Grill perfekt werden. Beim nächsten Grillen mach ich auch Fotos. Vielen Dak, liebe Batgirl für diese Idee. :o)

27.04.2008 21:34
Antworten
Batgirlkiel

Freut mich dass es geschmeckt hat. Ist im Grunde aus jahrelanger "Stockbroterfahrung" mit den Pfadfindern entstanden, die waren uns irgendwann zu langweilig, also haben wir Mamis Gewürzschrank erkundet ;-) Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal kleingeschnittene getrocknete Tomaten und schwarze Oliven hineingeknetet, auch sehr lecker!

27.04.2008 21:58
Antworten