Hauptspeise
Backen
Sommer
Fisch

Rezept speichern  Speichern

Würzige Forelle aus dem Ofen

super saftig und aromatisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.11.2007



Zutaten

für
2 Forelle(n), frisch, ca 200 - 300 g
1 Tomate(n), evtl. mehr
1 Schalotte(n)
1 Zehe/n Knoblauch oder Ingwer
½ Zitrone(n), den Saft
Olivenöl
Dill
1 TL Rosmarin
1 TL Estragon
1 TL Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
Currypulver
Petersilie
evtl. Karotte(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Fisch gegebenenfalls ausnehmen, waschen, etwas abtrocknen. Beide Seiten der Forelle drei Mal diagonal einschneiden. Von beiden Seiten und auch von innen mit Salz einreiben, mit Öl bepinseln und mit Zitronensaft beträufeln. Den Fisch in eine feuerfeste Form geben.

Knoblauch und alle Kräuter fein hacken, eine kleine Menge davon zur Seite legen, den Rest sowie die Gewürze über, unter und im Fisch verteilen. Schalotte in Halbringe, Tomate in Scheiben schneiden, etwas von den Schalotten und je eine Scheibe Tomate in den Fisch geben, den Rest wiederum unter den Fisch und daneben verteilen. Die zurückgelegten Kräuter über das Gemüse streuen. Zum Schluss nochmal einen Schuss Olivenöl über das Ganze geben.

Die Fische in einen auf 200°C vorgeheizten Ofen stellen und je nach Größe der Fische ca. 20 - 30 min garen. Wichtig ist, dass der Fisch nicht zu lange im Ofen bleibt, sonst wird er trocken! Wenn sich der Fisch mit einer Gabel problemlos durchstechen lässt und das Fleisch weiß ist, ist das Gericht in aller Regel fertig.

Möchte man das Ganze etwas gemüsereicher gestalten, kann man die Menge der Tomaten erhöhen und Möhrchen etc. hinzugeben, ich mache das Gemüse nur wegen dem Geschmack, den es an den Fisch abgibt, rein. Wer kein Freund von Knoblauch ist, kann ihn auch weglassen oder durch Ingwer ersetzen, das schmeckt auch sehr gut!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Monika

Anstatt Rosmarin habe ich Petersilie zu den Kräutern genommen, da ich meine, dass das besser zu den feinen Kräutern wie Dill und Estragon passt. Der Fisch hat uns sehr gut geschmeckt und die Zwiebel-Tomaten-Beilage passte sehr gut dazu. Als Beilage gab es gebratene Kartoffelwürfel

26.08.2019 10:59
Antworten
beatlesfan

hab das Rezept heute nachgekocht.... war super lecker. hab halt ne Zucchini mit reingetan..... sehr empfehlenswert..... und auch gesund....

12.04.2019 20:20
Antworten
Manuela66xx

Sehr lecker. Danke fürs Rezept

06.10.2018 21:07
Antworten
Elternzeit

Klasse Rezept... Mit geraspelten Möhren. Dazu schöne Kartoffeln. Sehr lecker, DANKE!

28.09.2017 15:42
Antworten
geiberuam

Fein! mit Brokkoli, Tomaten, Lauch, Paprika und Fenchel. Damit das Gemüse durchgaren kann habe ich die ersten 2/3 der Backzeit Alufolie drüber gemacht und am Ende zum Bräunen nur Oberhitze.Außer dem Fenchel war alles gut durch. Danke! Geiberuam

17.09.2017 14:35
Antworten
missmartini

Hallo, bei uns gabs heute die Forelle. Abgeändert habe ich nur die Gewürze. Ich habe lediglich mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Rosmarin und Oregano gewürzt. Zusätzlich habe ich ein paar Stückchen Feta über den Fisch gegeben. Man, war das lecker! Ich hätte mich reinlegen können. Sohnemann war auch völlig begeistert. Das gibts auf jeden Fall wieder!! LG missmartini

29.06.2009 21:20
Antworten
jumbo6969

Hallo Hrushka, deine Forellen haben wir jetzt zum zweiten Mal zubereitet. Zuerst fast exakt nach deinem Rezept - nur ohne Karotte und Currypulver - . Es hat uns hervorragend geschmeckt. Vielen Dank für diesen leckeren Gaumenschmaus! Heute haben wir dein Rezept etwas abgewandelt: Statt mit Schalotte haben wir die Forellen mit klein geschnittener Lauchzwiebel und mit je einer Scheibe gerauchtem Speck gefüllt. Die Knoblauchmenge haben wir verdoppelt und statt mit Currypulver und Estragon haben wir mit Thymian und Rosmarin gewürzt. Ansonsten blieb alles gleich, bis auf die Karotten, aber das ist ja Geschmackssache. Liebe Grüße jumbo

26.06.2009 18:47
Antworten
lieschen111

Hallihallo! Wir haben heute diesen Fisch gegessen und es hat uns sehr gut geschmeckt! Mussten halt leider bei den Gewürzen ein wenig umdisponieren und haben 2 Tomaten genommen, sonst aber wie im Rezept. DANKE fürs Rezept - Foto folgt! Liebe Grüße aus OÖ, Lisa

07.06.2009 18:30
Antworten
dannimaus

Hallo! Schon zum dritten mal hab ich die Forellen nach diesem Rezept gemacht. Sehr lecker!! Mein Verlobter und meine Freunde waren begeistert. Auch andere Fische schmecken nach diesem Rezept sehr gut. lg Dannimaus

17.04.2009 17:40
Antworten
anderl1970

hallo, dieses super leckere essen gab es bei uns heute und wir waren echt begeistert! dazu gab es petersilienkartoffeln, ich kann mir aber auch gut vorstellen, beim nächsten mal reis als beilage zu servieren. danke für dieses tolle rezept! das wird es bestimmt mal wieder geben. lg Andrea.

28.12.2007 18:42
Antworten