Sauce Bolognese einmal anders


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Sauce nach bologneser Art mit Putenhack und Joghurt

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 19.11.2007 634 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch (Putenhackfleisch)
500 g Naturjoghurt
1 Knoblauchzehe(n), evtl. mehr
etwas Pflanzenöl
1 Dose Tomate(n)
Chilipulver
Paprikapulver
Gewürzmischung (Garam Masala)
Salz und Pfeffer
etwas Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
634
Eiweiß
40,05 g
Fett
47,48 g
Kohlenhydr.
11,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Putenhackfleisch in etwas Pflanzenöl anbraten.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe(n) pressen und in den Joghurt geben. Den Joghurt zusätzlich noch mit etwas Salz, Pfeffer und dem scharfen Chilipulver würzen. Wie viel Chilipulver bleibt jeden selbst überlassen, aber es schmeckt am Besten, wenn es schön scharf ist.

Wenn das Hackfleisch gut angebraten ist, die Tomaten aus der Dose hinzugeben. Das Hackfleisch mit Chilipulver, Paprikapulver, Garam Masala (wer das nicht hat kann natürlich auch andere Gewürze nehmen), Salz und Pfeffer gut abschmecken. Das Ganze etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast weg ist. Dann den Joghurt einrühren, mit gehackter Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Am besten schmeckt diese etwas andere Sauce Bolognese mit Spiralnudeln. Einfach mal probieren, es schmeckt erstaunlich gut!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SWaeger

Superlecker! Mein Mann hat dreimal nachgenommen 😂

16.03.2022 12:53
Antworten
mrxxxtrinity

Ganz hervorragend! Allerdings habe ich "normales" Rinderhackfleisch genommen. Passte auch tadellos. Super Rezept!

15.07.2020 22:15
Antworten
Julinika

Wirklich sehr gut mit dem Joghurt! Ich habe noch eine Zwiebel hinzugefügt und passierte Tomaten genommen. Vielen Dank für das schöne und schnelle Rezept!

26.03.2016 20:08
Antworten
sionna

Sehr leckeres Gericht, gerade das Garam massala gibt den besonderen Geschmack. Ist fest in meiner Rezeptsammlung^^ LG

06.09.2015 17:43
Antworten
muchlismama

Wow, was für eine Soße...unglaublich lecker und vorallem mal was anderes! Das war heute Abend der Hit, ob bei groß oder klein! Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept. P.S. Habe mit Knoblauch, Chilli, Pfeffer, Salz, Paprika und Gemüsebrühe gewürzt. TOP! Und habe zwei Büchsen gehackte Tomaten genommen, dazu 500g Joghurt. Und es reicht für 5 Portionen. Viele Grüße, Vanessa

02.04.2014 18:57
Antworten
Fannylein

Hallo, mal eine ganz andere Geschmacksrichtung. Aber zu Putenfleisch passend. Wir bestimmt wieder gemacht, ist schon in meinen Rezepten gespeichert. lg Fanny

16.12.2008 19:06
Antworten
Fannylein

Habe Sahne statt Joghurt genommen und statt Garam masala die chinesische 5-Gewürze-Mischung. Fanny

16.12.2008 23:18
Antworten
sweiss1

Hab`s mit frischen Tomaten, Tomatenmark, und nur 250 gr Jogu probiert... Echt mal was anderes, saftig, sämig und kalorienarm

02.09.2008 18:11
Antworten
CLARA-FALL

eine völlig neue Erfahrung

07.08.2008 14:01
Antworten
besbes01

danke für die Anregung, ich hab allerdings dein Rezept als Grundlage genommen, ich hab den knoblauch mit zu dem Fleisch bei gemischt,und ich hab auch keine Dosentomaten genommen,sondern 2 frische Tomaten gehäutet und klein geschnitten, dann hab ich auch alles gewürzt, und noch etwas passierte tomatensoße dazu, noch mal gewürzt. und auch etwas köcheln lassen, bis nur noch ganz wenige kleine Tomatenstücke da waren. Anschließend die Nudeln auf die Teller, wenn jemand wollte noch Joghurt drauf und dann die Soße drüber. War echt lecker... Ach dieses GAram Masala hatte ich nicht,hab es demnach auch nicht rein getan... lg Sabrina

31.07.2008 13:10
Antworten