Gemüse
Sommer
Vegetarisch
Suppe
gebunden
Frühling
Herbst
gekocht
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Gemüsecremesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.11.2007 295 kcal



Zutaten

für
20 g Butter
2 Zwiebel(n)
2 Kohlrabi
5 Karotte(n)
1 Liter Gemüsebrühe
200 g Frischkäse
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
295
Eiweiß
9,67 g
Fett
20,86 g
Kohlenhydr.
17,30 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln hacken, Kohlrabi und Karotten in feine Streifen schneiden oder hobeln.

Butter in einem Topf schmelzen, das Gemüse darin anbraten, mit Brühe ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Etwa die Hälfte vom Gemüse aus der Suppe nehmen, den Rest pürieren. Frischkäse hinzufügen und bei kleiner Hitze unter Rühren schmelzen lassen.

Die Gemüsestreifen wieder einlegen, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bobtronic

Echt gut und schnell gemacht. Kann man auch super mit anderen Gemüse kombinieren, ideal zur Resteverwertung :)

25.03.2015 00:06
Antworten
soko1

Sehr lecker! Den Frischkäse habe ich auch püriert. Somit konnten sich kein "Flocken" bilden. Da die Suppe kohlenhydratarm ist, werde ich sie mir jetzt häufiger als schnelle Abendmahlzeit zubereiten. Lieben Gruß aus Münster - Soko1

12.10.2012 12:23
Antworten
Telestar1

Ich habe die Suppe so wie Du es beschrieben hast gekocht. Super lecker. Mir reicht auch weniger Frischkäse und dafür ein paar Kartoffeln.

05.06.2012 20:01
Antworten
Schoko_Muffin

Hallo! Sehr einfach zuzubereiten und sehr lecker! Da ich gerne eine ganz cremige Suppe ohne Stücken haben wollte, habe ich alles püriert, allerdings war die Konsistenz dann nicht so schön. Dachte erst, es läge an meinem Pürierstab, aber der von meiner Mutter brachte auch kein besseres Ergebnis. Es blieben ganz winzige Kohlrabistückchen drin, was insbesondere bei meinen Kindern nicht gut ankam. Am nächsten Tag habe ich noch ein paar Kartoffelwürfel extra gekocht und dann unterpüriert, sowohl von der Konsistenz wie auch vom Geschmack deutlich besser. Werde also in Zukunft immer ein wenig Kartoffel beifügen. Wir haben noch ein wenig kleingeschnittene Wurst als Fleischeinlage dazu getan, schmeckte prima. LG Schoko

03.12.2011 13:01
Antworten
curioso

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Einfach und schnell zuzubereiten und dennoch super lecker. Ich habe auch noch ein paar mehligkochende Kartoffeln reingegeben. Es hat uns super gut geschmeckt :) Gruß, curioso

27.03.2009 14:32
Antworten
partybiene

Lecker und sättigend! Haben noch Kartoffeln mit rein geschnippelt ;-) Lg partybiene

20.10.2008 09:36
Antworten
honeybunny16

Sehr lecker! Habe allerdings weniger Frischkäse genommen und war trotzdem allemal cremig genug. Ich habe die Suppe noch mit Cayennepfeffer, Zucker und Zitronensaft abgeschmeckt. :-) Gibt dem ganzen noch mehr Pfiff. LG, honeybunny

09.03.2008 16:15
Antworten