Gemüse
Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
Kartoffeln
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Mediterranes Ofengemüse

schnell und einfach und super lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
bei 702 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.11.2007 548 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), kleine
400 g Spitzpaprika, rot
200 g Champignons
150 g Cherrytomate(n)
100 g Feta-Käse
1 Zwiebel(n)
6 Knoblauchzehe(n)
viel Olivenöl
Meersalz und Pfeffer
Kümmel
Paprikapulver, rosenscharf
Thymian
Majoran
Oregano
Rosmarin

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Eine Pfanne mit reichlich gutem Olivenöl aufsetzen und die gewaschenen und geschälten Kartoffeln halbieren und kurz durchschwenken. Die Spitzpaprika entkernen und ebenfalls halbiert kurz hinzugeben. Dann mit den Kräutern mischen und in eine ofenfeste Form geben.

Tomaten vierteln, Champignons halbieren und Feta in Würfel schneiden. Zwiebel in Ringe schneiden und Knoblauch nur schälen (evtl. auch mehr oder weniger Knoblauch nehmen, aber bei dieser Art Zubereitung bleibt kein extremer Knoblauchgeschmack übrig).

Alle Zutaten zu den Kartoffeln und Spitzpaprika in die Form geben, durchrühren und mit Meersalz, Pfeffer, Kümmel und scharfem Paprikapulver würzen. Nun in den Ofen für ca. 30 Minuten. Ab und zu umrühren.

Wenn die Kartoffeln gar sind, kann serviert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Donnaaskana

Sehr lecker... meine Familie liebt es! Habe die Zeit im Ofen auf 1 Stunde verlängert.

25.05.2020 13:06
Antworten
Rapsfeld

Wenn ich genau nach dem Rezept gehen würde, dann wäre nicht alles gar / auf dem Punkt. Insgesamt eine gute Idee, die noch Verfeinerung offen lässt.

12.05.2020 21:44
Antworten
-schokolade_geht_immer-

Sehr sehr lecker. Gibt es bei uns jetzt öfter. Morgen probieren wir es mit zusätzlich Zucchini und Möhren. Bin schon gespannt. Ich habe allerdings den Kümmel weggelassen und hatte das Gemüse etwas länger im Ofen. Den Feta (ich habe die doppelte Menge genommen) habe ich erst 20 Minuten vor Ende der Garzeit drübergestreut.

29.04.2020 21:34
Antworten
Vanessa-Barth

Sehr gut! Isst sogar mein Sohn

23.04.2020 18:26
Antworten
Nannayim

Sehr einfach, sehr lecker. Ich mache eine Marinade aus scharfem und mildem Ajvar, Knoblauch, Olivenöl, Gewürzen für das gesamte Blech und mache noch geschnittenes, rohes Hähnchenbrustfilet mit zum Gemüse. 1 Std im Ofen bei 200 Grad O+U, danach den gewürfelten Schafskäse dazu, nochmal 10 Minuten unter den Umluftgrill bei 200 Grad. Fertig! 5☆

21.03.2020 10:30
Antworten
Backjungsche

Gab es bei uns heute zum Mittag...wir haben den Kümmel wie im Rezept beschrieben mitgenommen und uns hat es sehr gut geschmeckt. Das Gemüse war etwas länger (ungefähr ne dreiviertel Stunde im Ofen), dadurch war der Schafskäse schon etwas zerlaufen und zum Bestandteil der Sauce geworden, aber alles in allen sehr lecker. Ein schönes, schnelle und einfaches vegetarisches Essen, was viel Freiraum zum Variieren gibt.

30.07.2011 17:08
Antworten
Stiermädchen

Das gab es heute noch mal...aber ohne Pilze. Dafür mit reichlich (saisonbedingt) frischen Kräutern :-) Man kann es auch abwandeln und noch Frühlingszwiebeln oder Schalotten, Zucchini und oder Auberginen zugeben. Wenig Aufwand, schnell und einfach lecker!

29.07.2011 19:24
Antworten
schnuffie-köche

es hat uns super super lecker geschmeckt!!!!!!!! vielen dank für das tolle rezept!!!!! =)

19.02.2010 00:45
Antworten
wilana

Hallo Stiermädchen, kann mich Terry anschließen. Den Kümmel auch weggelassen, weil die Kinder sonst nicht mitessen würden. Weil keine Champignons im Haus vorrätig waren, habe ich Möhren (in schräg geschnittene Scheibchen) dazu gegeben. Die sind auch schön knackig geblieben. Schnell & lecker! LG Wilana

22.11.2009 19:56
Antworten
Kaktusfeige1989

Hallo, mhh, sehr lecker :) hab allerdings den Kümmel weggelassen, weil wir den nicht so gerne mögen..und 30 Minuten haben gereicht..die Menge an Knoblauch ist übrigens super! Danke für das tolle Rezept, Liebe Grüße, Terry

09.11.2008 12:28
Antworten