Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Frisch gefüllte Gurken mit Lachscreme und Krabben


Rezept speichern  Speichern

Für jede Party oder aber als Fingerfood geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 19.11.2007 143 kcal



Zutaten

für
2 Salatgurke(n)
300 g Frischkäse mit Lachs
25 g Schmand
250 g Krabben
Thymian, frisch

Nährwerte pro Portion

kcal
143
Eiweiß
9,61 g
Fett
10,52 g
Kohlenhydr.
2,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Gurken waschen und trocken reiben. Diese dann in 4 cm breite Stücke schneiden. Die Gurke dann anschließend mit einem Teelöffel aushöhlen – so dass aber noch ein Gurkenboden bestehen bleibt.
Den Philadelphiakäse mit dem Schmand verrühren. Die Gurkenstücke, welche man geschnitten hat, abzählen und die gleiche Menge an Krabben beiseite legen. Die restlichen Krabben in die Lachscreme rühren.
Die ausgehöhlten Gurken anschließend mit der Creme füllen, jeweils eine Krabbe darauf legen sowie mit einem Stängel Thymian garnieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

annwor68

Hallo, sehr lecker und schnell zubereitet. Die Creme habe ich selbst hergestellt, ging ja ebenfalls sehr einfach. Ich hoffe, bis heute Abend sind die Gurken noch nicht zu sehr durchgeweicht. Danke für das Rezept. Viele Grüße aus dem Münsterland...

31.12.2019 13:57
Antworten
Marlen234

Also was soll ich sagen? So lecker, so einfach und optisch auch noch dermaßen ansprechend. Ich hatte das Glück und habe an der Frischtheke meines Supermarktes eine Lachs-Frischkäse-Zubereitung ergattert, welche geschmacklich schon 1A ist. Dann damit die Gurke aus eigenem Anbau gefüllt und mit fertigen Garnelen dekoriert. Da ich das ganze erstmal ausprobieren wollte, gab es die Häppchen bei mir zum Abendessen und dazu Matjes. Tolles Sommeressen. Die Häppchen sind bestimmt ein übelster Knaller auf jedem Büffet und werden definitiv zur nächsten Feier zubereitet. *****

11.07.2017 19:50
Antworten
Rafael1983

Frohes neues Jahr, die Häppchen gab es gestern zu unserem Silvesterabend, alle waren begeistert mich inbegriffen. 5*****

01.01.2016 17:28
Antworten
Marlis55

Thymian dürfte es wohl nicht sein, die Kombination würde mir auch nicht so gut gefallen . Dill ist das richtige Kraut, wie auf dem Bild auch zu sehen ist.

20.11.2015 12:43
Antworten
schinkenröllchen13

Hallöchen, 5***** für dieses tolle Rezept. Habe die Gurkenhäppchen zum 30-zigsten von meinem Schwiegersohn gemacht. Die waren sooooo lecker , daß sie im Nu weg waren. Ich werde sie öfters im Sommer machen, wenn`s heiß ist, super als Mittagessen. Bilder kommen auch noch. LG schinkenröllchen13

17.03.2015 23:57
Antworten
sunschnecke

Wie schon mal geschrieben, einfach super lecker. Hab sie für unser Trauf-Buffet auch gemacht. Bild ist gerade freigeschaltet worden. Hmmm, ich bekomme gerade wieder Appetit darauf :D lg sun-schnecke

24.04.2009 21:11
Antworten
so-berlin

Einfach lecker!! Das schlimme ist, man möchte einfach nicht mehr aufhören. Ich habe es zum Fondue dazu gemacht. Kam sehr gut an. Aber auch abends als kleine Leckerei einfach perfekt. Danke für das Rezept!!

05.03.2009 13:39
Antworten
sunschnecke

Einfach lecker und schnell zu machen. Die Masse reichte bei mir allerdings für mehr als 2 Gurken, vielleicht sollte ich die Stücke das nächste Mal kleiner schneiden. lg schnecke

15.01.2009 10:50
Antworten
hasi2004

hallo , hab es samstag für eine fete gemacht , sehr lecker. den rest gab es am nächsten tag zum frühstück. sehr schön auch als aufstrich , natürlich ohne die gurken... danke dafür

04.08.2008 21:33
Antworten
kochtreff

Hallo Feuermohn, habe das Rezept gestern ausprobiert, war recht einfach zu machen, hat sehr gut geschmeckt, ideal für einen Fingerfoodabend. Danke fürs Rezept. Habe voll den Käse nicht bekommen, ihn aber dann schnell selbst gemacht aus Doppelrahmfrischkäse, Räucherlachs, den mit Gewürzen abgeschmeckt.

30.12.2007 12:10
Antworten