Riebelsuppe

Riebelsuppe

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 08.11.2002



Zutaten

für
150 g Mehl
1 Ei(er)
1 Ei(er), davon das Eigelb
2 ½ Liter Fleischbrühe
1 EL Schnittlauch
Salz
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Unter das Mehl gibt man das Ei, das Eigelb, eine Prise Muskat und etwas Salz und reibt die Zutaten zwischen den Händen zu Teigklümpchen. Diese werden in die kochende Fleischbrühe eingestreut und darin gegart
Mit Schnittlauch wird die Suppe zu Tisch gegeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

uralteMorla65

Hallo, in Nordhessen heßt das Drippelsuppe, weil man den Teig über die Finger dribbelt... wir machen etwas mehr Ei rein und formen dann mit der Gabel kleine Klößchen, man kann auch gut Erbsen reingeben- schmeckt jedenfalls sehr nach Oma :-)

07.09.2014 20:09
Antworten
meusle

Hallo, habe ein ähnliches Rezept ausprobiert. (100g Mehl, 1 Ei, Salz) Habe die Riebelen allerdings nicht mit der Hand sondern mit der Reibe hergestellt. Dazu sollte man den Teig rechtzeitig herstellen, damit er trocken werden kann, dann läßt er sich besser reiben. (So ca. 2-3 Stunden) Außerdem röste ich noch Zwiebel ab und gebe diese dann zur fertigen Suppe. Macht die Suppe schmackhafter. Viele Grüße meusle

11.12.2005 21:53
Antworten
irisaug

super lecker...wie aus oma`s kochtopf.danke

10.04.2004 18:21
Antworten