einfach
Europa
Fleisch
Geflügel
Griechenland
Grillen
Hauptspeise
kalorienarm
Lactose
Low Carb
marinieren
Party
Schnell
Türkei
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grillhühnchen *Naxos*

Hähnchenbrustfilets im Gyros - Stil mariniert

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 18.11.2007 334 kcal



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrustfilet(s)

Für die Marinade:

300 g Naturjoghurt
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehe(n)
½ kleine Zwiebel(n)
1 TL, gestr. Salz
Pfeffer
Muskat
3 TL Gewürzmischung für Gyros
2 TL Honig
½ Lorbeerblatt, zerkleinert
2 Zweig/e Oregano oder Thymian, etwa 3 cm lang
1 Zweig/e Rosmarin, ca. 2 cm

Nährwerte pro Portion

kcal
334
Eiweiß
44,92 g
Fett
12,27 g
Kohlenhydr.
10,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets unter kaltem Wasser waschen und mit Küchenkrepp trockentupfen.

Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Scheiben in Ringe teilen. Knoblauch schälen und fein hacken oder pressen. Oregano waschen, trocken tupfen und grob hacken. Wer mag kann auch noch ganz wenig frisches Rosmarin zugeben, aber nur wenig, weil es sonst zu stark vorschmeckt. Alle Marinadezutaten miteinander vermischen.

Die Hühnerbrustfilets parieren und an der dicken Stelle mit 2-3 Einschnitten versehen. Filets über Nacht marinieren, am besten in einem Gefrierbeutel.

Auf dem Holzkohlegrill insgesamt etwa 5-6 Minuten grillen.

Als Beilage eignet sich z. B. Reis-Spinat-Topf (etwa der von CK-User Crazy_Melly).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HarleyBine67

Hat jemand eine Idee was man mit der Marinade danach machen kann? Finde es zu schade sie weg zu schmeißen 🤔. Danke schon mal im voraus.

10.08.2019 09:12
Antworten
misonchen

Gut vorzubereiten und am nächsten Tag ist das Fleisch zart und lecker! Fertige Marianden oder mariniertes Fleisch ist mir oft zu salzig oder überwürzt. Toll, dass bei CK so viele Varianten von Marinaden zu finden sind, so schmeckt es immer mal anders!

09.07.2019 14:36
Antworten
küchen_zauber

Sehr lecker, wenn auch nicht auf dem Holzkohlegrill gemacht. Diese Möglichkeit haben wir leider nicht. Die Marinade fanden wir wirklich sehr gut. Habe das Fleisch auch über Nacht ziehen lassen. Die übriggebliebene Marinade verwende ich gleich weiter fürs nächste Fleisch.

15.06.2019 21:45
Antworten
Kitchenqueenforever

Das war total lecker. Einfach und fix vorbereitet, schön 24h marinieren lassen... Schmeckt auch im Winter aus dem Backofen!

12.11.2018 15:17
Antworten
elestar

Das Fleisch war sehr zart,keine Frage,aber ich emffand das ganze eher als nichts besonderes. Ich habe mich 100%an das Rezept gehalten,aber nun sind die Geschmäcker unterschiedlich. Sorry

21.04.2018 23:31
Antworten
erdbeere2015

Hallo, Vielen Dank für diese Marinade! War auch erst sehr skeptisch, da schon sehr flüssig. Hatte befürchtet, dass alles in die Glut läuft und qualmt... Aber das Fleisch ist super zart und geschmacklich wirklich klasse!! Das einzige Problem hat man nur mit der vielen Marinade, die nach dem Grillen entsorgt werden muss.. Aber das nimmt man für das Fleisch gerne in Kauf. Grüße

16.08.2014 22:41
Antworten
heike-kocht

Die Marinade ist ein Gedicht! Wir haben die Filets in der Pfanne gebraten, aber zur hoffentlich bald startenden Grillsaison kommt das sicher oft auf den Tisch. Danke für das leckere Rezept! LG Heike

06.03.2010 08:08
Antworten
borchy74

Hallo, Das Rezept ist weltklasse. Eignet sich auch hervorragend für Putensteaks. Wer keine frischen Kräuter zur Verfügung hat, kann auch auf getrocknete italienische Gewürzmischung zurückgreifen. Habe ich selber ausprobiert und es schmeckt wirklich wie beim Griechen.

28.06.2009 14:03
Antworten
Jochelbeere

Hallo, Statt Jogurt habe ich Buttermilch genommen,aber nur weil ich keinen hatte.Dies hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. LG Jochen

09.11.2008 13:22
Antworten
sookie70

Hallo, kann kaum glauben das ich die erste bin die diese tolle Marinade kommentiert! Hatte erst bedenken wegen dem Joghurt, aber das Fleisch ist sooooo zart und rundum perfekt gewürzt. Werde nie wieder Fertigprodukt kaufen! Beilagen sind völlig unnötig, höchstens ein leckeres Baquette und Knoblauchbutter! Danke Danke Danke und LG von Sookie70 !

07.06.2008 15:11
Antworten