Backen
Fingerfood
Herbst
Party
Snack
Vorspeise
Winter
raffiniert oder preiswert
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Zwiebel - Apfel Schnecken

ergibt etwa 24 Schnecken.

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 18.11.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

1 Würfel Hefe
500 g Mehl
250 ml Wasser
5 EL Öl
1 TL Salz

Für den Belag:

4 Zwiebel(n)
2 große Äpfel
100 g Speck, geräücherter, magerer
2 EL Öl
Salz und Pfeffer
Majoran
100 g Käse, geriebenen (Emmentaler)

Zum Bestreichen:

1 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Gesamtzeit ca. 40 Min.
Die Hefe in etwas lauwarmem Wasser auflösen. 2 EL Mehl unterrühren. Dann das restliche Mehl, die aufgelöste Hefe, das Öl, das restliche Wasser und das Salz vermengen und zu einem glatten Teig kneten.

Zwiebeln und Äpfel schälen und klein würfeln, Speck ebenfalls klein würfeln. Speck, Zwiebeln und Äpfel in Öl anbraten. Mit Salz (Vorsicht, der Speck ist gesalzen), Pfeffer und Majoran abschmecken.

Den Hefeteig halbieren, jede Hälfte zu einem Rechteck (etwa 30 x 20 cm) ausrollen. Speck-, Zwiebel-und Apfelmischung darauf verteilen und den geriebenen Käse darüberstreuen. Die Teigplatten von der schmalen Seite her aufrollen und in 1-2 cm breite Stücke schneiden.

Die Schnecken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Das Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und die Schnecken damit bestreichen.

Bei 200°C 25–30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabipan

Hallo! Uns haben diese deftigen Schnecken prima geschmeckt. Habe 20% VK-Mehl genommen, den Teig auf je ca. 35x25 cm ausgerollt, von der langen Seite her aufgerollt und die Schnecken ca 2-3 cm dick geschnitten - ergab 23 Stk. Da ich den Käse zuerst vergessen hatte, habe ich diesen dann auf die Schnecken gestreut. Gebacken habe ich dann bei ca. 180°, da sie mir sonst zu dunkel geworden wären - gerne wieder! LG Gabi

06.11.2018 20:41
Antworten
Trude1972

Wollte nicht nur schnöden Zwiebelkuchen machen, sondern meine vielen Äpfel verbraten - und dann noch so, dass man kleinere Portionen einfrieren und vor allem leicht wieder auftauen kann: die Zwiebel-Apfel-Schnecken sind perfekt! Hab doppelte Menge gemacht, die Hälfte Dinkelvollkornmehl genommen - und unter die Apfel-Zwiebel-Schinken-Masse noch einen Becher Schmand gemischt. Lecker :-) Dankeschön fürs Rezept!

11.10.2014 13:03
Antworten
tasse

Diese Teile sind der Hammer - sagt mein Sohn -. Sie schmecken wirklich super lecker. Habe sie heute zum 2. Mal gemacht, dann auch gleich in doppelter Menge, jedoch nur mit einem Würfel Hefe. Sie waren noch besser als beim 1. Mal. Selbst die Variante die ich für einen Vegetarier ohne Speck gemacht habe war Klasse.

04.10.2014 19:47
Antworten
angelika1m

Hallo, das ist ein gut zu bearbeitender Hefeteig und die Füllung war dafür genau richtig. Bei einer 30 x 20 cm Teigplatte bekam ich 16 Teilchen à knapp 2 cm heraus. Ich habe nur mit Sahne bestrichen, nicht mit Eigelbmischung, so blieben sie zwar heller, waren aber außen schön kross und innen locker. Geschmacklich sehr gut ! Für Hefeteiganfänger : der Teig sollte sich vor dem Verarbeiten einmal verdoppeln und wenn die Füllung eingerollt ist, nochmals 15 Minuten Gehzeit bekommen. So zubereitet war das Innenleben der Schneckchen wunderbar luftig. LG, Angelika

24.01.2014 21:23
Antworten
leckermausi61

Hallo, sehr gut, ein leckeres Rezept, auch zum mitnehmen geeignet, L.G.

03.11.2013 20:16
Antworten
Gulka

Hallo, ich war auf der Suche nach einer vegetarischen Alternative zum Zwiebelkuchen und fand dieses Rezept so interessant, dass ich es abgeändert habe. Die Schnecken haben total lecker geschmeckt und sind auf dem Geburtstag super angekommen. Vielen Dank dafür! Liebe Grüße, Alex

04.10.2009 08:56
Antworten
muschka

Hallo Alex, ich freu mich, dass Dir und Deinen Gästen die Schnecken geschmeckt haben. Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch ohne Speck geht. Ich werde sie bei meiner Halloweenfete machen. LG Muschka

04.10.2009 12:10
Antworten
VeggieJaNina

Hallo, habe Deine Schnecken jetzt schon 2x gemacht, allerdings immer ohne Speck. Sind bei allen super gut angekommen, obwohl ich beim ersten Mal den Käse ganz vergessen habe und ihn beim 2. Mal nur oben drauf gestreut habe. Der Teig ist Suuuuper! Der werde ich jetzt öfter als Grundlage nehmen! Danke für das Rezept, VeggieJaNina

30.12.2008 12:55
Antworten
jammi08

Das Pikante mit der fruchtigen Note passte gut zusammen. Gruß yammi08

20.10.2008 09:16
Antworten
Andrea2345

Hallo, die Schnecken waren am Büfett sofort weg. Viele wollten das Rezept haben. Sie schmecken ausgezeichnet LG Andrea

23.06.2008 13:24
Antworten