Vlaamse pannekoeken


Rezept speichern  Speichern

Pfannkuchenrezept aus Belgien, ergibt 8 leckere kleine Pfannkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.11.2007 169 kcal



Zutaten

für
200 ml Milch
2 Ei(er)
100 g Mehl
1 Pkt. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
169
Eiweiß
7,94 g
Fett
5,01 g
Kohlenhydr.
22,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten gut verrühren. Dabei fange ich immer mit Mehl und Milch an und gebe die Eier erst später dazu, so vermeide ich Klumpen. In einer kleinen Pfannkuchen-Pfanne 8 dünne Pfannkuchen backen.
Will man lieber große Pfannkuchen, dann bitte Zutaten verdoppeln und in großer Pfanne ausbacken.
Die Pfannkuchen sind bei Kindern sehr beliebt, können aber auch wie eine Crêpe gefüllt werden und als Nachtisch serviert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sugarspice7483

So ein Rezept suche ich schon so lange... Extrem Unkompliziert, mit wenigen Zutaten, top zum Ausbacken und mega LECKER 👍Wird es definitiv jetzt häufiger geben. Vielen lieben Dank für das Rezept!!!

24.05.2020 20:26
Antworten
trekneb

Hallo, habe die Vlaamse pannekoeken heute nachgebacken, das Vanillezucker habe ich auch weggelassen, da ich von den restlichen Pfannkuchen immer eine Suppeneinlage mache. Hatte die 1,5-fache Menge gebacken und es sind keine übrig geblieben, so gut haben sie uns geschmeckt. Ein ganz tolles Rezept, bei dem alles sehr stimmig ist. Danke Dir für das supergute Rezept! LG Inge

09.04.2020 13:01
Antworten
Natasja78

Danke für das Rezept! Endlich habe ich die richtige Mischung für den Teig gefunden. Ich lasse nur den Vanillezucker weg und würze mit einer Prise Salz und einer Prise Zucker.

04.03.2020 18:23
Antworten
MissPele

Ich habe das Rezept vor drei Monaten entdeckt und seitdem unzählige Male "Eierkuchen" machen müssen. Mein Sohn würde es am liebsten alle paar Tage essen. Sie sind super einfach gemacht. Zucker lasse ich weg. Mit Apfelmus drauf fehlt der auch nicht. Teig brennt nicht an. Bisher sind alle super gelungen. Wir machen meist die doppelte Menge und bekommen dann 9 große raus. Perfekt für 3 Personen als ganze Mahlzeit. Die Eierkuchen werden wunderbar dünn. Ich bewahre sie in so einem Tupper-Warmbehälter auf, den wir eigentlich beim Grillen nutzen. Wir sind von dem Rezept definitiv begeistert und nutzen nur noch dieses, da es so wunderbar einfach und gelingsicher ist. Auch deftig lecker: gefüllt mit Spinat. Oder mit Zitronensaft und Zucker. Danke für das Rezept!

14.01.2020 08:01
Antworten
MissPele

Ich habe das Rezept im vor drei Monaten entdeckt und seitdem unzählige Male "Eierkuchen" machen müssen. Mein Sohn (2 1/2 J.

14.01.2020 07:52
Antworten
Mamakiste

Heute habe ich diese Pfannekuchen für eine große Runde gebacken - 9 Personen. Da habe ich etwas rumgerätselt, wieviel "Material" ich denn brauche. Letztlich habe ich das Rezept mal 10 genommen und davon die Pfannekuchen gebacken - ging wunderbar. Es waren große und weniger große Esser dabei. Ein Tipp, den ich irgendwo anders hier im Chefkoch gelesen hatte, war mir sehr hilfreich, darum will ich das hier noch weitergeben: Die Pfannekuchen können wunderbar warm gehalten werden während man noch am Backen ist, indem man einen Topf mit Wasser aufsetzt einen großen Teller draufstellet und dort die Pfannekuchen lagert. Sie trocknen nicht aus und man hat das Backofen-auf-und-zu-machen nicht. Gruß Mamakiste

26.05.2015 22:26
Antworten
Gina48

Hallo. Danke für den Tipp" mit dem Teig . 4 Punke Gruß Gina 48

01.06.2010 11:53
Antworten
moppeldiefischin

Ach ja, man kann während dem Ausbacken auch etwas Sirup oder Marmelade auf den fast fertigen Teig geben und dann fertig backen und aufrollen (!!! aber erst, wenn der Pfannkuchen schon einmal gewendet worden ist!!!)... guaten Hunger... moppel

02.03.2009 20:54
Antworten
moppeldiefischin

Whow, suuuper!!! Danke Koelkast für das leckere Rezept lg moppel

02.03.2009 20:51
Antworten
Koelkast

Bei den Fotos könnt ihr genau sehen, wie glatt der Teig wird, wenn ihr zuerst Mehl und Milch verschlagt und dann erst die Eier zugebt....ihr werdet nie wieder Knübbbbbbelchen im Teig haben, versprochen!!!! LG Koelkast

20.02.2008 13:49
Antworten