Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schwein
Winter
Schmoren
Herbst
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Sauerkraut - Gulasch

Durchschnittliche Bewertung: 3.68
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.11.2002 233 kcal



Zutaten

für
6 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Öl
500 g Gulasch vom Rinde oder Schwein
2 EL Paprikapulver
1 TL Kümmel
1 TL Zucker
2 EL Tomatenmark
1 Paprikaschote(n), rote
500 g Sauerkraut
150 g saure Sahne

Nährwerte pro Portion

kcal
233
Eiweiß
11,35 g
Fett
14,54 g
Kohlenhydr.
13,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebeln in Streifen schneiden, Knoblauch zerdrücken. Öl in einem Bräter erhitzen, Fleisch, Zwiebelstreifen und Knoblauch darin anbraten. Gewürze und Tomatenmark zufügen, ¼ l Wasser angießen und alles bei mittlerer Hitze ca. 45 Minuten schmoren. Die Paprikaschote putzen, waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Mit dem Sauerkraut zum Gulasch geben und weitere 15. Minuten schmoren. Mit sauerer Sahne verfeinern und pikant abschmecken

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Surixy

Soo lecker, danke fürs Rezept! Sonnige Grüße, Surixy 🐈

14.04.2019 23:11
Antworten
Herbststurm

Hallo, habe noch Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Lorbeerblätter mit rein und ca. +/- 90min. schmoren lassen. Auf Sahne habe ich verzichtet. Hat sehr gut geschmeckt, danke fürs Rezept --- Gruss

14.05.2018 15:16
Antworten
Stefanie_Friese

Hi, Hab das Rezept erst etwas misstrauisch angesehen.... Aber es ist super lecker. Hab etwas weniger Zwiebeln und etwas mehr Paprika genommen zum Rindergulasch. Paprikapulver scharf, Salz und Pfeffer dazu. Und doppelte Zeit gekocht! Gibt's sicher bald wieder. Gruß Steffi

19.03.2017 22:30
Antworten
chey2000

Uns hat das Gulasch sehr gut geschmeckt. Ich habe nur die Paprikaschote und die Saure Sahne weggelassen. Das gibt es auf alle Fälle wieder. LG Chey

04.04.2016 12:09
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Hab nur den Kümmel weggelassen, sonst alles nach Rezept, hat wunderbar geklappt und wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für das tolle Rezept!

09.12.2014 12:24
Antworten
altlerntvonjung

Für eine Österreicherin klingt "Sauerkraut-Gulasch wirklich fürchterlich, es ist in der Tat "Szegediner-Gulasch", aber das Rezept ist gut, nur die Paprikaschote hat da nichts drin verloren. :-) ... und zum Fett: hier nimmt man statt Öl entweder Schweineschmalz (ich weiß: Cholesterinwerte, oder Butterschmalz, ergibt einen besseren Geschmack. Als Beilage sind Semmelknödel einfach perfekt. Servus, altlerntvonjung

25.11.2004 19:15
Antworten
bausti

Das Rezept kenne ich unter Szegendiner Gulasch Hatten wir heute Schmeckte sehr lecker LG

21.11.2004 21:55
Antworten
fine

Das mache ich gern mit Resten von Gulasch - wenn das Fleisch nicht mehr für eine ganze Mahlzeit reicht, ziehe ich 1 Dose Sauerkraut darunter und schmecke entsprechend ab - ist immer ein beliebtes "Resteessen".. gruss, fine

18.11.2004 15:46
Antworten
ulkig

wir hatten es heute zu Mittag und es war wirklich sehr,sehr lecker, gab es bestimmt nicht zum letzten Mal lG Ulkig

22.04.2004 13:22
Antworten
mietzimaus

Ich hatte gestern Appetit mal ein außergewöhnliches Gulasch zu kochen und meine Mutter nicht erreicht. Da probierte ich dieses Rezept aus: Mein Sohn (4 1/2) isst normalerweise kein Gemüse und keine Soßen, ihm hat die Soße geschmeckt (nur wollte er kein Sauerkraut), meine Tochter (2 1/2) war ganz begeistert und hat heute den Linseneintopf stehen lassen um Reste von Gestern zu essen, und auch mein Gatterich und ich waren von diesem Rezept sehr begeistert. Das nächste Mal werde ich aber den Sauerkrautsaft nicht mit dazugeben, mein Sauerkraut war ein wenig zu sauer. Auch hab ich mit der doppelten Menge Schweinefleisch gekocht, da war das Pfund Sauerkraut fast schon zu viel. Aber trotzdem Schweinelecker! lg Mietzimaus

20.04.2004 20:29
Antworten