Vegetarisch
Gemüse
Hauptspeise
Kinder
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Studentenküche
einfach
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Creme - Karotten auf Pasta

superschnell und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 18.11.2007



Zutaten

für
500 g Nudeln (Tagliatelle)
500 g Karotte(n)
200 ml Schlagsahne
1 ½ EL Senf, mittelscharfer
1 Eigelb
1 Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe(n)
n. B. Gemüsebrühe, instant
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Gesamtzeit ca. 25 Min.
Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf Wasser mit Gemüsebrühe aufkochen und die Karotten hinein geben. Zugedeckt ca. 3-4 Min. bissfest garen.

Im Topf daneben die Tagliatelle nach Packungsanweisung al dente kochen.

In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf die Sahne, Senf und Eigelb mit einer halben Tasse der Brühe von den abgekochten Karotten verrühren. Eine Knoblauchzehe abziehen, hinein pressen und unterrühren, noch einmal erhitzen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Zum Schluss den Bund Petersilie klein hacken und erst kurz vor dem Servieren in die Sauce geben.

Auf Tellern anrichten und heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Erlenbach

Schmeckt lecker. Ich habe allerdings noch ca 100g Schinkenwürfel und eine Handvoll TK Erbsen zugefügt.

15.06.2016 18:15
Antworten
curryspice

Guten morgen. Sehr lecker gewesen gestern, gab bei uns gefüllte Bratwurst (siehe Datenbank) dabei. War ein Festessen. Sogar für zwei quängelnde Kinder. Danke fürs Rezept. Nächstes mal auch mit Fotos. Bevor ich an sowas denke, ist es schon aufgegessen. Gruß Curryspice

29.09.2015 06:45
Antworten
Destitute

Ich habe dieses wirklich einfache und kostengünstige Rezept letzte Woche gekocht und bin begeistert. Es schmeckt wirklich großartig und ist absolut Alltagstauglich. Sogar für den, wie ja schon angesprochen, klammen Studentengeldbeutel. Also ich kann gar nicht mehr wollen, zumal es durch die wirklich cremige Konsistenz, die durch das Eigelb und den Senf kommt, die die Sahne schön binden, eine der besten Nudel/Möhren-Rezepte ist, die ich bisher nachgekocht habe. :) Ich habe mich übrigens grundlegend an das Rezept gehalten, lediglich noch etwas übriggebliebene Katenschinkenwürfel hinzugefügt, und musste eigentlich nichts anpassen. Natürlich kann man bei solch einem Rezept immer etwas "optimieren" So werde ich das nächste Mal vllt. doch etwas mehr Soße machen, da ich ein Soßenfan bin, aber das muss gar nicht. oder vllt. auch mal etwas mehr Senf nehmen oder Erbsen mit rein... oder garZucchini? Alles möglich. ^^ Aber alles in allem ist es ein ausgewogenes und vor allem wunderbares Alltags Rezept, so wie es ist. Danke dafür! Wird es definitiv öfter geben! :)

15.09.2014 18:49
Antworten
MK46149

Sehr leckeres und schnelles Rezept! Vielen Dank für die Idee! Habe statt Petersilie (ich hasse Petersilie) etwas gemörserten Kümmel dazu gegeben. Grüsskes MK46149

12.12.2012 18:18
Antworten
duni30

Hallo, dann erklär doch bitte auch, was noch optimiert werden mußte?? Duni30

27.10.2010 04:48
Antworten
kleinehobbits

Hallo, eigentlich ein schönes Rezept, das ich aber noch etwas optimieren musste. Außerdem hatte ich eigentlich die Menge auf 2 Portionen runtergerechnet, aber auch das hätte noch locker für 4 Personen gereicht und zwar mit gutem Appetit. Also, ein schönes Rezept, das aber durchaus noc ausbaufähig ist. LG kleinehobbits

26.10.2010 21:47
Antworten
chaotina

werd das rezept gleich ausprobieren freu mich schon: )

24.03.2009 14:51
Antworten
nicadana

Super! hab das Gericht heute Mittag für meine Tochter (fast 2) und mich gemacht - wirklich einfach und lecker. Hab nur statt Senf (den wollt ich der Kleinen noch nicht zutrauen) ein wenig Tomatenmark dazugegeben - sehr einfach und schnell!!! Wird jetzt öfter gemacht!!!

29.07.2008 12:24
Antworten
applecrunch

Ist wirlich gut geworden, das mache ich sicher wieder. Leider habe ich den extra scharfen Dijon-Senf genommen, war aber trotzdem sehr lecker!

30.03.2008 19:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ist sicher gut! Werd es meiner Tochter heute gleich zum Abendessen kochen, da sie sehr gerne Karotten isst! :-) LG, Melinda

31.12.2007 14:49
Antworten