Advent - Gugelhupf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.11.2007



Zutaten

für
225 g Butter
225 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
½ TL Zimt
4 Ei(er)
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 ml Milch
1 EL Rum
100 g Rosinen
50 g Walnüsse
150 g Früchte, kandiert, gewürfelt
etwas Kuchenglasur
einige Walnüsse
Fett für die Form
Mehl für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Butter mit gesiebtem Zucker, Salz, Zimt und Vanillezucker cremig rühren. Eidotter einzeln untermengen. Mehl mit Backpulver vermischen, sieben und nach und nach unter die Dottermasse rühren. Milch und Rum sowie Rosinen, Walnüsse und kandierte Früchte unterrühren. Eiklar zu Schnee schlagen und unter den Teig heben.

Den Teig in eine gefettete, bemehlte Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 175 °C ca. 50 – 60 Minuten backen.

Den Gugelhupf auskühlen lassen, stürzen. Mit etwas Schokoladeglasur und halbierten Walnüssen verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelila

Hallo. Ich habe den Kuchen erst gestern gebacken für unseren Neujahrskaffee. Habe die Milch durch Glühwein ersetzt und nach dem Glasieren mit weissen Schokoraspeln bestreut. Einfach göttlich.***** Ein frohes neues Jahr wünsche ich noch. Gruss Angelila.

01.01.2017 17:03
Antworten
diebrunes

Wir hatten diesen leckeren Gugelhupf zum ersten Advent. Er hat allen sehr gut geschmeckt. Heute sogar noch etwas besser.

28.11.2016 21:50
Antworten
genovefa56

Hallo, an Alle! Freud mich wenn dieser Hupf so gut ankommt und schmeckt. Elly, stimmt nach Tagen schmeckt er mir auch besser. Chilie, auch ich hab ihn schon mit Haselnussglasur überzogen, ganz fein. Lg Grete

14.01.2014 20:33
Antworten
ChilieDieSchote

Dieser Gugelhupf schmeckt schön nussig und locker und die Fruchtstückchen drin verleihen ihm noch ein bisschen mehr Saft. Geschmacklich wirklich top. Ich habe passend dazu eine Haselnussglasur verwendet. Leider ist der Kuchen etwas bröckelig. Schwierig, ein Stück ohne Krümelunterlage zu verputzen. Lg Chilie

29.11.2011 14:49
Antworten
Friesin

Hallo liebe Grete! Habe diesen Adventgugelhupf gebacken und er schmeckt uns (wie alle bisher aus deinem Buch gebackenen Hüpfe) sehr gut. Wird von Tag zu Tag leckerer, da sich dann die Gewürze und Nüsse im Geschmack besser entfaltet haben. Habe diesmal 2 kleine Hüpfe gebacken, 1 wird zum 1. Advent verschenkt. Liebe Grüße Elly PS. Bildchen folgt

29.11.2008 13:43
Antworten
hexentanz67

Hallo zusammen, so dieser lecker Gugelhupf ist grade im Backofen und richt gaaaannnnzzzz arg lecker. Danke für das Rezept. Gruss Hexentanz67

15.11.2008 18:21
Antworten
Patchine

Hallo Ich habe diesen Guglhupf heute morgen gebacken und er schmeckt sehr lecker. Sogar mein Göga, der nicht viel übrig hat für weihnachtliche Geschmäcker, mag ihn. Liebe Grüße Patchine

09.11.2008 12:26
Antworten