Vanille - Hörnchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Vanillekipferln

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 18.11.2007 5107 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
200 g Mandel(n), geschält, fein gerieben
150 g Puderzucker
200 g Butter
2 Eigelb oder 1 Ei
1 Pck. Vanillezucker
200 g Zucker
1 Vanilleschote(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
5107
Eiweiß
80,44 g
Fett
287,80 g
Kohlenhydr.
548,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Alle Zutaten, außer Zucker und Vanilleschote, zu einem Mürbeteig verkneten und kaltstellen. Den Teig in 1 cm starke Stränge rollen. 8 cm lange Stücke einteilen und damit die Hörnchen formen. Bei mäßiger Hitze etwa 150° C in ca. 10 Min. goldgelb backen.

Die Vanilleschote aufschneiden, das ausgeschabte Mark mit Zucker in einer Schüssel mischen. Die noch heißen Hörnchen einlegen und sanft schütteln. Die Hörnchen sollen von allen Seiten mit der Mischung umgeben sein.

In einer Blechdose aufbewahren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Irina4785

Hallo, ich mache immer die doppelte Menge und bekomme daraus ca. 4 Bleche a 50 Plätzchen raus - Also 200 Stück. Ich bereite den Teig immer am Abend vorher vor und lasse ihn im Kühlschrank. Die Hörnchen mache ich alle nach Gefühl per Hand, glaube das das schneller geht, als die Würste zu Rollen und zu schneiden. Ausserdem packe ich das Blech mit den Hörnchen nach dem Kneten nochmal in den Kühlschrank, dann zerlaufen sie nicht so beim Backen. Dann ca. 15 min bei 170 Grad. Ich nehme die Hörnchen raus, wenn sie noch ganz leicht weich sind, wälze sie sofort im Zucker und tu sie zurück aufs heisse Blech. So bleibt der Zucker gut hängen und auf dem Blech ziehen die Plätzchen noch mal nach. Mache diese Plätzchen jedes Jahr und sie gelingen immer. PS: Diesen Teig kann man auch mal 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Einfach gut in Frischhaltefolie einwickeln.

26.11.2020 15:39
Antworten
Ivan089

Ich checks nicht (bin neu in der kochwelt) da steht einmal 150g pz und einmal 200g zucker. Wozu? Bzw kommt der zucker echt nur zum schluß zum welzen oder worher schon in den teig?

18.01.2017 18:59
Antworten
Bebberle

Hallo ep1312, habe von der 1,5-fachen Menge diese sehr feinen Kipferl gebacken und in selbstgemachtem Vanillezucker gewälzt. Insgesamt wurden es 116 Stück. Da unser Backofen nicht mehr der Jüngste ist, war jedes Blech bei 175 Grad O/U-Hitze etwa 15 Minuten im Ofen. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

29.11.2016 15:00
Antworten
Llil

hallo wieviele kommen denn da ca raus ? danke im vorraus

09.12.2015 07:52
Antworten
Surija

Ich habe diese Kipferl schon oft gebacken und ich muss sagen, sie sind wirklich perfekt! Süß, mandelig & mürbe...sie zerfallen quasi im Mund!!!! <3 Ich habe noch nie bessere gegessen!!! In den Teig tu ich auch immer noch eine Vanilleschote hinein. Alles andere mache ich wie angegeben. Und gelingen tun sie wirklich immer. Sie sind absolut idiotensicher ;) Vielen Dank für dieses Rezept und viele Grüße, Surija

30.11.2013 15:30
Antworten
Jacky5017

Hallo, ein wirklich sehr leckeres Kipferl Rezept, besonders gefällt mir an diesem Rezept gegenüber anderen der hohe Zuckeranteil, weil ich Rezepte mit weniger Zucker absolut nicht mag. Deswegen ist dieses auch definitiv mein Favorit, hab nämlich schon ein paar ausprobiert. lg Jacky

19.01.2013 18:09
Antworten
Balou09

Hallo! Sehr gutes Rezept. Mir reichen 80g Puderzucker,aber weniger Mandeln. Auch eine Priese Salz kommt noch dazu. Mark der Vanilleschote kommt bei mir in den Teig. Die Kipferln wende ich in einem Gemisch aus Zucker und Vanillinzucker. Backzeit: etwa 10 Minuten /bei 200 Grad LG Balou

07.11.2012 12:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Also, das ist so eine Sache. Backzeiten können nie vorausgesagt werden. Da spielen viele Faktoren eine Rolle. Die Back Temperatur vom Ofen stimmt nicht oder das Gebäck ist etwas stärker im Umfang usw. Für Mürbteige gilt: backen bis das Gebäck goldgelb ist. LG Peter

09.12.2011 18:56
Antworten
MetalGod1982

Also entweder die Backzeit stimmt nicht, oder die Temperatur ist zu niedrig! Nach 10 Minuten bei 150 Grad waren die Kipferln bei mir noch fast völlig roh!

09.12.2011 18:43
Antworten
Schwarzteetrinkerin

Hallo, tolles Rezept. Habe in den Teig noch eine ausgekratzte Vanilleschote gegeben. Schmeckt sehr lecker! Grüßle Andrea

04.12.2007 15:10
Antworten