Asien
Geflügel
Hauptspeise
Schnell
Thailand
einfach
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dickes Thai - Hühnercurry mit Erdnusssauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.11.2007



Zutaten

für
600 ml Kokosmilch
3 EL Currypaste (Thai-Currypaste), rote
3 EL Fischsauce (Thai-Fischsauce)
2 EL Palmzucker (alternativ weißer Zucker)
2 Stange/n Zitronengras
500 g Hähnchenbrustfilet(s), in hauchdünne Scheiben geschnitten
75 g Erdnüsse
2 Chilischote(n), rote, schräg in Scheiben geschnitten
5 Kaffir-Limettenblätter
1 Tasse Basilikum (Thai-Basilikum, Horapha)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eine große Pfanne erhitzen und die Hälfte der Kokosmilch unter Rühren darin so lange kochen, bis sie ein wenig ausflockt und die Menge einreduziert. Die Currypaste zugeben, verrühren und mitkochen. Das Zitronengras mit einem Hammer etwas platt klopfen und zusammen mit der Fischsauce und dem Palmzucker zur Kokosmilch-Curry-Sauce geben. Die restliche Kokosmilch zugeben und wieder aufkochen.

Die Kaffir-Limettenblätter aufrollen und in haarfeine Streifen schneiden. Die Erdnüsse (wenn gesalzene gekauft) in einem Sieb unter fließendem Wasser vom Salz befreien, dann in einem Mörser grob zerstampfen.

Das Fleisch, die Erdnüsse und die Kaffir-Limettenblätter zur Sauce geben und ca. 10 Minuten in der Sauce garen, dabei immer wieder mal umrühren. Die Chilischoten und das Thai-Basilikum zugeben, umrühren und heiß servieren.

Dazu gedämpften Reis reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

falafel

Hallo , superlecker! falafel

11.10.2015 20:38
Antworten
keksi030

Hallo :-) Sehr lecker ist diese Rezept.........*Danke* LG

14.12.2009 21:51
Antworten
Gina-59

Hallo, wir haben dieses Curry schon oft im thailändischen Restaurant gegessen und auch schon in Thailand . Ich muss sagen, es schmeckt genau so gut. Wir haben Basmatireis und einen thailändischen Gurkensalat dazu gemacht. Danke fürs Rezept . Gibts bald wieder ! Liebe Grüsse Gina

09.11.2009 19:12
Antworten
cuocoroma

Hallo Vera! Erstmal freut´s mich, daß es Euch geschmeckt hat! Es ist gut, daß Du das mit der Currypaste geschrieben hast, denn ich nehme zwar auch die Thai-Currypaste, aber wir essen immer sehr scharf. Von daher für alle, die es nicht so ganz scharf mögen: Ihr könnt die Schärfe sehr gut durch die Menge der Currypaste regulieren und es am Besten wie Vera machen und erstmal mit einem EL davon beginnen. Steigern kann man sich immer noch, wenn man ddenn möchte. Lieber Gruß cuocoroma

16.08.2008 11:32
Antworten
Puschelruebe2

Hallo, ich habe heute das erste Mal das Rezept nachgekocht und es war super lecker. Allerdings habe ich mangels Mörser die Erdnüsse grob gehackt, was aber trotzdem eine schöne dicke Sauce ergab. :-) Aber Vorsicht mit der Curry-Paste. Es kommt vermutlich schwer auf die Marke der Curry-Paste drauf an. Bei uns hat ein gehäufter EL von einer original thailändischen Paste schon eine angenehme Schärfe ergeben. Mehr Schärfe hätte es nicht unbedingt sein müssen. Also bei uns wird es das Essen noch öfter geben. Ein Ausdruck ist schon in unser Thai-Kochbuch gewandert, damit wir es auch ja nicht übersehen können, wenn wir wieder auf Rezeptsuche sind. Viele Grüsse, Vera

15.08.2008 20:18
Antworten
GeisS

Hallo Cuocoroma! Danke für das Rezept. War sehr lecker. Hab noch 1 EL Erdnussbutter mit in die Sauce gegeben, sowie einen Bund Frühlingszwiebeln und 3 geraspelte Möhren. Allerdings haben wir das ganze ohne Basilikum zubereitet. ;-) Lg

22.06.2008 20:52
Antworten