Gemischter Obstsalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 19.04.2001



Zutaten

für
250 g Apfel
250 g Birne(n)
400 g Orange(n)
300 g Ananas
250 g Pfirsich(e)
250 g Erdbeeren
½ Liter Läuterzucker
1 Zitrone(n), Saft davon
Kirschwasser oder Maraschino

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Obst je nach Art vorbereiten (entkernen, schälen), in feine Scheiben oder Fruchtfilets schneiden. Mit Zucker, Zitrone, auch mit Edelspirituosen mazieren, eisen. Gehackte Nüsse oder Mandeln können zugegeben werden. Erst kurz vor dem Servieren Erdbeeren und Bananen zugeben.

Halbfeste Schlagsahne, Vanilleeis oder Feingebäck separat reichen.

Achtung - Reihenfolge bei der Obstzusammenstellung beachten: erst säuerliche dann säurearme Obstsorten dann empfindliches Beerenobst!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Emmy-Ly

Hallo zusammen! Schmeckt auch mit Amaretto sehr gut! LG Emmy - Ly

01.02.2009 11:27
Antworten
dekati

Hallo alle der Obstsalat war wirklich total lecker. Statt Ananas kann man auch noch Weintrauben und rote Johannisbeeren rein machen. Nur zu empfehlen. lg

23.06.2008 13:08
Antworten
maniyv

Hm..., ja, der war so echt lecker. Die Tips & Erklärungen von anderen Mitgliedern hilft bei den Rezepten auch immer sehr. Liebe Grüße Nicole

11.01.2008 19:59
Antworten
starkkoch

In der Kochsprache gibt es "mazerieren" d. h. ganze oder kleingeschnittene Früchte in Likör oder anderem Alkohol ziehen lassen. Ich nehme an, dass dies in diesem Rezept gemeint ist.

27.03.2006 20:06
Antworten
abra

Ich habe das Rezept ohne die Orangen gemacht und statt des Läuterzuckers habe ich von meinem Holunderblütensirup einen guten Schuß dazugetan, ist ja auch so ähnlich. Es hat hervorragend geschmeckt

23.07.2005 14:54
Antworten
Boehnchen

Aus aktuellem Anlass ist Boehnchen auf dieses Rezept gestoßen und hat hier ein paar offene Fragen vorgefunden: Läuterzucker ist sozusagen das Dressing für den Obstsalat. Dafür wird Wasser gekocht und Zucker im Verhältnis 1:1 zugegeben, also auf 1 Liter Wasser 1 KG Zucker. Wenn der gesamte Zucker aufgelöst ist, lässt man die Flüssigkeit abkühlen. In eine Flasche gefüllt kann man den Läuterzucker gut aufbewahren und jederzeit einen Obstsalat anmachen. Mazieren gibt es nicht. Nach einigem Suchen hat Boehnchen wohl die passende Erklärung gefunden. Zítat Duden: "Mazeration, die; (lat.) Med.: Aufweichung von Gewebe durch Flüssigkeit, Auslaugung." Das lässt sich beispielsweise beobachten, wenn sehr reife Pfirsiche in säuerlichem Obstsaft liegen, da fransen sie etwas aus. Boehnchen gibt an das Dressing (Läuterzucker) noch einen Teelöffel guten Balsamico und eine Prise frischen Schwarzen Pfeffer. Erfrischende Grüße Boehnchen

04.07.2005 15:19
Antworten
claudia.S1972

und was ist läuterzucker? claudia

13.07.2004 12:08
Antworten
claudia.S1972

hallo mario, hört sich super lecker an und ich wollte es gerade machen, aber ich weiß nicht, was mazieren, eisen bedeutet...? danke im vorraus für die antwort claudia

13.07.2004 12:07
Antworten