Backen
Hauptspeise
Kartoffeln
Rind
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebackenes Rinderhack mit Kartoffeln

Dises Rezept hab ich selber erfunden, es ist einfach zu machen und schmeckt lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.11.2007



Zutaten

für
500 g Hackfleisch (Rind)
1 große Zwiebel(n)
1 EL Salz
1 EL Pfeffer oder nach Bedarf Chili
4 EL Pflanzenöl zum Braten
1 Lorbeerblatt
8 große Kartoffel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Das Hackfleisch nach Geschmack mit Salz und Pfeffer bzw. Chili würzen. Die Kartoffeln schälen, waschen und auf einer Reibe ganz fein raspeln, nach Geschmack salzen. Die Zwiebel schälen und in kleine feine Würfel schneiden.

Den Backofen auf 250°C vorheizen.

Öl auf einem tiefen Backblech (Fettpfanne) verteilen und das Hackfleisch darauf ausbreiten. Im heißen Backofen schon einmal anbraten. Dann die Zwiebelwürfel zufügen, mit dem Hackfleisch mischen und ebenfalls anbraten. Das Lorbeerblatt zufügen. Anschließend die fein geriebenen Kartoffeln verteilen und alles miteinander gut vermengen. Nun so lange backen, bis eine goldbraune Kruste entsteht. Heiß servieren.

Dazu passt ein kleiner Salat, eingelegte Salzgurken oder auch Tomaten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ratzefatze

Habe heute dieses Rezept ausprobiert ! Wirklich sehr gut! Es ist superschnell gemacht, total einfach und schmeckt wirklich gut. Eigentlich eine Mischung aus Rösti und Hackfleisch. Perfekt für nach der Arbeit, wenn man auch noch Kinder versorgen muss. Einziger Nachteil: Die angegebene Portion war für uns (2 Erwachsene, 2 Kinder < 4 Jahre) fast zu wenig. Unsere Tochter hat selten so viel gegessen ;-) Stimme übrigens zu, es muss sofort gegessen werden. Da die Kartoffeln allerdings während des Backens sehr das Salz (und restliche Gewürze) schlucken, muss man einfach am Schluss würzen. Was den Vorteil hat, dass man bspw. wenn Kinder mitessen (wie bei uns) das meiste Salz und die Schärfe einfach auf dem Teller dazugibt. Tut dem Geschmack keinen Abbruch im Gegenteil. Habe übrigens Piment d'espellette und nicht Chili genommen.

22.09.2009 21:19
Antworten
Graf_Wronsky

Eine Ergänzung: dieses Gericht schmeckt nur frisch aus dem Backofen, nicht kalt oder aufgewärmt!

28.05.2009 17:57
Antworten
Graf_Wronsky

nach meinen Berechnungen nur ca. 6 P nach WW **freu**

15.05.2009 10:53
Antworten
Graf_Wronsky

Hallo MissRussia, ich habe dein Rezept mit der WeightWatchers Backfolie - also ohne Fett - und es schmeckt einfach genial! Ich habe 300 g Rinderhack und 5 große Kartoffeln genommen. Zwiebel und Hack habe ich vermischt und zusammen auf dem Blech vorgebacken, dann mit Salz gewürzte geriebene Kartoffeln darauf, das Ganze bei ca. 200° Heißluft. LG und vielen Dank für das leckere Rezept! Gräfin_Wronsky

15.05.2009 10:29
Antworten