Kichererbsen-Burger


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.11.2007 387 kcal



Zutaten

für
200 g Kichererbsen
1 Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
2 Ei(er)
150 g Quark, 20% (Topfen)
3 EL Olivenöl
100 g Semmelbrösel
4 EL Petersilie, gehackte
1 EL Rosmarin, gehackte
2 Knoblauchzehe(n)
Olivenöl zum Bestreichen
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
387
Eiweiß
15,28 g
Fett
21,66 g
Kohlenhydr.
32,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Die Kichererbsen über Nacht einweichen und gegebenenfalls dann noch 15 Minuten kochen. Zwiebel würfelig schneiden, in Olivenöl anrösten und auskühlen lassen.

Die abgeseihten Kichererbsen abtropfen lassen und mit Eiern, Topfen und Olivenöl nicht zu fein pürieren. Brösel und Zwiebeln untermengen, Knoblauchzehen hineinpressen, die Kräuter dazugeben, alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einige Minuten rasten lassen, dann 8 Laibchen formen, mit Öl bestreichen und grillen oder in der Pfanne braten.

Eine gute vegetarische Grill-Alternative! Dazu passend: Kräuter- oder Rucolasauce.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DrunkenCherry

Ein tolles Rezept. Ich fand die Konsistenz der Masse richtig gut und habe sie mithilfe einer Burgerpresse zu richtigen Patties geformt. Weil Kichererbsen für mich einen orientalischen Touch haben, habe ich sie anstatt mit Rosmarin mit ganz viel Petersielie, Kümmel und etwas Couscousgewürz gewürzt und in Pitataschen gegessen. Wird es definitiv mal wieder geben.

14.01.2020 04:52
Antworten
Lavasteingriller

Haben die Burger heute probiert und auf der Feuerplatte im Garten zubereitet. Also das Ganze war schon richtig gut. Hab die Teile auch etwas in der Truhe runtergekühlt damit sie auf der heißen Platte nicht gleich zerlaufen. Den Rest der Mischung werde ich morgen aber noch mit gehackten Walnüssen und evtl geriebener Möhre verfeinern. Mal sehen.

10.10.2018 23:15
Antworten
Piratrnkitty

Ich danke dir so sehr für das Rezept!Ich bin seit 14 Jahren Vegetarier und habe nun zum ersten mal diese pattys zum grillen gemacht. WUNDERBAR LECKER

25.05.2018 19:48
Antworten
Kochfan-karina

Die sind sehr sssssssssssssehr lecker. Habe beim zweitenmal eine Wurzel mit reingerieben. Da mein Mann nicht so drauf steht, habe ich den Rest eingefroren. So habe ich für mich welche auf Vorrat.

12.10.2016 14:22
Antworten
Schockoschnuffel

Ich finde die Idee richtig gut. Auch von den Gewürzen her gefiel mir der Geschmack sehr. Jedoch fehlt mir noch irgend was, ich fand sie minimal zu trocken. Ich probiere es noch mal mit Käse, wie Hans60 es gemacht hat.

26.03.2016 13:32
Antworten
Kakaoauge

Die Kichererbsenburger liesen sich überhaupt nicht zubereiten. Viel zu weich und zu klebrig. Und beim Braten sind sie auch zerfallen, war eher eine Art Brotaufstrich. Habe den Teig dann sogar noch, damit es fester wird in den Kühlschrank getan und auch noch mal kurz ins Gefrierfach aber es hat alles nix gebracht.

04.09.2009 10:49
Antworten
Schabe2412

Hallo Kakaoauge! Das tut mir leid! Vielleicht hast du die Kichererbsen zu viel püriert? Sie dürfen nicht ganz ihre Konsitenz verlieren, damit man die Laibchen noch formen kann! Auch kann man, wenn die Laibchen zu weich sind, noch mehr Semmelbrösel untermischen, damit sie etwas an Konsistenz gewinnen. lg, Schabe2412

04.09.2009 12:41
Antworten
bmking

Wow, Ich finde die Burger wirklich total lecker! Ich kann sie sogar kalt einfach als Snack verputzen. :) Ansonsten habe ich sie auch zu einer Soße mit Kartoffeln gegessen. Die werde ich auf alle Fälle wieder zubereiten! (Gerade nach dem Krafttraining sind diese Burger sicherlich eine ideale Proteinquelle :D)

01.05.2009 14:09
Antworten
Schabe2412

Freut mich, dass dir die Laibchen so gut schmecken! Wir machen sie auch regelmäßig! Die Würze machts!

01.05.2009 20:14
Antworten
anschga

Die Laibchen haben uns ganz gut geschmeckt. Habe sie allerdings nicht als Burger serviert , sondern habe eine Champignonsauce dazugemacht. anschga

26.02.2009 13:19
Antworten