Gemüse
Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
Reis
Halloween
Schnell
einfach
fettarm
Deutschland
Herbst
Diabetiker
Dünsten
Vollwert
Getreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Halloween - Pfanne mit Kürbis

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 72 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 16.11.2007 426 kcal



Zutaten

für
150 g Kürbisfleisch, Hokkaido oder anderen
100 g Zucchini
1 kleine Möhre(n)
½ Paprikaschote(n), rote
100 g Kohlrabi
1 große Zwiebel(n)
3 EL Bulgur
1 Knolle/n Knoblauch, chinesischen
3 EL Öl, (Rapsöl), zum Braten
Kräutersalz
1 Flasche Sahne ("du darfst"-Sahne)
½ Peperoni, rot
Zitronenpfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
426
Eiweiß
11,12 g
Fett
21,94 g
Kohlenhydr.
45,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
In einer Pfanne das Öl erhitzen, dass es schön heiß wird. Den Kürbis in kleine Würfel schneiden, ohne Kerne und wenn es ein anderer Kürbis ist, ohne Schale.

Die Zucchini, die Möhre und den Kohlrabi waschen, putzen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden und im heißen Öl anbraten. Dann die Zwiebel, den klein geschnitten oder gehackten Knoblauch und die geputzte Paprikaschote, welche in Stifte geschnitten wurde, dazugeben.
Alles kurz dünsten und den Bulgur dazugeben sowie die Peperoni mit Kernen. Zum Schluss gibt man die ganze Flasche "du darfst"-Sahne dazu und lässt es ein wenig einreduzieren.

Fertig ist das Gericht und schmeckt sehr gut. Wer nicht auf Fleisch verzichten will, kann vorher noch Gehacktes anbraten, muss aber nicht sein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Alexandra5983

Ein wirklich super leckeres Rezept. Muss bei uns jedes Jahr auf den Tisch.

22.02.2020 10:27
Antworten
Haubndaucher

Servus. Dieses Gericht hat uns sehr gut geschmeckt. Das war mal was völlig neues für uns. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

28.10.2019 20:56
Antworten
007Goldi

Ein tolles Rezept, das im Herbst bei uns regelmäßig auf den Tisch kommt. Bunt und schön anzuschauen, dazu total lecker. Danke für das leckere Rezept!

08.09.2019 15:02
Antworten
Vieli

Wollte natürlich Bulgur schreiben 😂😂😂

02.10.2018 20:06
Antworten
Vieli

Hallo. Mein Mann hat dieses Rezept ausgesucht. Und wir haben es auch gleich nach gekocht. Da wir keinen Bulgarien hatten, haben wir separat Reis dazu gekocht. Und es war mega lecker!!! Das gibt es auf jeden Fall wieder.

02.10.2018 20:05
Antworten
mapula11

Liebe Kräterjule, die Zutatenmischung hat auch mich am Anfang etwas skeptisch gemacht, aber wow, ein tolles Geschmackserlebnis! Alle Mitesser waren begeistert! Habe das Rezept für vier Personen gekocht, allerdings mit mehr Kürbis als im Rezept angegeben. Die "Du darfst"-Sahne habe ich durch mit Speisestärke angerührte fettarme Milch ersetzt und es kurz noch mal richtig aufgekocht, damit der Geschmack der Stärke verschwindet. vielen, vielen Dank für das leckere Rezept. Herzliche Grüße mapula

26.05.2010 16:45
Antworten
Katrin313

Von mir 5 Sterne, weil es kalorienarm ist, gesund, schnell zu kochen und sehr lecker ! (ich habe es ein bishen geändert: habe öl und 1/2 TL Butter genommen, 50ml Sahne und 150ml Wasser und noch mit Curry und Koriander gewürzt) Version mit Fleisch würde ich erstmal Geflügelfleisch würfeln und anbraten. Dann bei Seite legen und weiter machen wie in Rezept beschrieben. Schöne Grüße Katrin

12.09.2009 14:44
Antworten
pasiflora

Hallo Kraeuterjule! Was ist denn chinesischer Knoblauch? Ansonsten ein sehr reizvolles Rezept, das ich diese Tage einmal ausprobieren werde! LG aus Peru Pasi

17.07.2009 03:22
Antworten
Kräuterjule

Hallo Pasi, das sind die großen Zehen, welche genauso groß sind wie eine normale Knolle. Sie sind nicht ganz so scharf von den ätherischen Ölen her. Ansonsten kannst du auch zwei Zehe vom normalen Knoblauch verwenden. VG Kräuterjule :-))

17.07.2009 13:46
Antworten
Alesim

Super lecker! Mein Mann war begeistert, obwohl er sehr skeptisch war. Gibt es wieder!!! Danke Simone

23.12.2008 21:55
Antworten