Dattelkuchen mit Kakao


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfacher Rührkuchen mit Superaroma für eine 18er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 16.11.2007 1749 kcal



Zutaten

für
100 g Dattel(n), klein geschnitten, ohne Stein gewogen
150 ml Wasser
60 g Margarine oder Butter
80 g Zucker, braun
½ Pck. Vanillezucker
½ TL Zimt
2 Ei(er)
2 EL Milch
1 EL Kakaopulver
110 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Natron
evtl. Puderzucker
evtl. Schokoladenraspel

Nährwerte pro Portion

kcal
1749
Eiweiß
32,75 g
Fett
70,66 g
Kohlenhydr.
242,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Menge reicht für eine 18er Springform.

Die kleingeschnittenen Datteln in ein Schüsselchen geben, das Wasser zum Kochen bringen und über die Datteln gießen. Zugedeckt stehen lassen, bis das Wasser lauwarm ist.

Dann die Margarine oder Butter zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und Zimt weich rühren. Eier einzeln zugeben, schaumig rühren. Die Milch unterrühren. Mehl, Backpulver, Natron und Kakao untermischen. Die Wasser/Dattelmasse zugeben, alles gut vermengen. In die Form füllen, und ab in den Backofen. Backen bei 165° Umluft ca. 50 Minuten.

Mit Puderzucker bestäuben oder den noch heißen Kuchen mit Schokoraspeln bestreuen.

Für eine 26er Springform die Menge verdoppeln und die Backzeit ca. 10 Minuten verlängern. (Stäbchenprobe)

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mrs_Zitronenfalter

Hat das Rezept schon mal jemand ohne Ei probiert? Funktioniert das mit Leinsamen/Eiersatz u.ä.?

09.03.2022 00:34
Antworten
Weilef

Hätte nicht gedacht, dass ein "einfacher" Rührkuchen so lecker sein kann. Da ich noch sehr viele Datteln hatte habe ich zwei gebacken, mit einer 26er Form. Den einen mit Dinkel- und Weizenvollkornmehl und Puderzucker (fand ich sogar noch besser), den anderen mit Dinkemehl und Schokoraspeln. Meine Nachbarn waren begeistert. Danke für das einfache und leckere Rezept.

24.01.2022 15:51
Antworten
Itchy_Feet

Was für ein tolles Rezept! Ich habe es schon ganz oft in ganz verschiedenen Variationen gebacken, als Muffins, als großer Kuchen, mit Schokolade und ohne, mal hatte ich nicht genug Datteln und musste mit ein paar Rosinen aushelfen, als Gewürzkuchen mit Amaretto statt Milch und noch vielen Gewürzen mehr, und es klappt einfach immer. Mittlerweile ist das mein Grund Rezept für viele verschiedene Kuchen. Am aller besten schmeckt er als Gewürzkuchen mit einem Topping aus griechischen Joghurt und Schmand mit Zucker und Zimt finde ich

29.11.2021 08:17
Antworten
janinecronauer

Welche Gewürze und wieviel verwendest Du?

01.05.2022 13:00
Antworten
Proper65

Meine Etage ist verrückt danach...😂 Einfach köstlich 5 Sterne

08.05.2020 13:01
Antworten
Drosselbarty

Der Kuchen schmeckt(e) super lecker. Habe 100g mehr Mehl fuer eine 26 cm Springform genommen (also 300g) und der Kuchen wurde blitzschnell aufgegessen. Danke fuer das klasse Rezept Dosselbarty

02.11.2008 19:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi Drosselbarty, ich hab mich ja noch gar nicht bedankt! Das hol ich hiermit nach, danke für Kommentar und Bewertung! lg Lakota

12.12.2008 01:18
Antworten
Nutellasucht

Der Kuchen ist herrlich saftig. Die Datteln und der Zimt geben dem Kuchen eine tolle Note. Danke für das tolle Rezept. Bild ist unterwegs.

13.05.2008 20:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi Nutellasucht, fast hätte ich es vergessen: vielen Dank für Deine Bewertung und den Kommentar! lg Lakota

25.05.2008 10:34
Antworten
MeiLing

Hallo lakota, dein Dattelkuchen wurde nachgebacken. Ein sehr lockerer, saftiger Kuchen. Ich hab allerdings die Wassermenge auf 100 ml reduziert - reicht völlig aus. Und wenn man stark gezuckerte Datteln verwendet, sollte man unbedingt die Zuckermenge reduzieren (hab ich nicht gemacht, der Kuchen ist halt dann ziemlich süß - aber auch suuuper lecker !) Idealer Kuchen für die Weihnachtszeit - die Kombination mit Zimt und Datteln - hervorragend !!! Lecker Kuchen MeiLing

17.11.2007 11:06
Antworten