Afrika
Ägypten
einfach
Frühstück
gekocht
Gemüse
Schnell
Snack
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fool middammis à la papa

Ägyptisches Frühstück

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.12.2007



Zutaten

für
2 Dose/n Bohnen, braune (Fool)
4 Tomate(n), reife, gewürfelt
1 Gurke(n), gewürfelt
4 EL Olivenöl
2 Zwiebel(n)
1 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 6 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 6 Stunden 15 Minuten
Als erstes wird die Zwiebel fein gehackt. Diese dann in einer großen Pfanne in Olivenöl glasig braten.

Die beiden Dosen Foolbohnen öffnen, aber die Flüssigkeit nicht wegkippen! Wenn die Zwiebeln schön glasig sind, die Bohnen hinzugeben und das Ganze dann auf kleiner Flamme etwa 5 Minuten köcheln lassen. Wenn die Bohnen so weich sind, dass man sie ein wenig stampfen kann, die Tomaten- und Gurkenwürfel hinzugeben und kurz mit erwärmen.

Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit frischem Fladenbrot servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tahina

Hallo Parmigiana, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich auf das Bild, da ich leider keine Kamera habe mit der ich Bilder ins Netz stelle. Ich esse es auch öfters mal Mittags oder Abends. Liebe Grüße Tahina

25.06.2012 21:02
Antworten
Parmigiana

Hallo, da ich das Gericht nicht kannte, bin ich nicht sicher, ob es mir so gelungen ist, wie es sein soll. Auf jeden Fall war es sehr lecker und ich lade mal ein Bildchen hoch, das hoffentlich freigeschaltet wird :) Allerdings hatten wir es nicht zum Frühstück, sondern als Bohnensalat zum Mittagessen. Ich hatte tatsächlich getrocknete Ackerbohnen aus dem türkischen Supermarkt bei uns um die Ecke und habe die verwendet, etwas Cumin habe ich auch dazugegeben. Die beiden Varianten oben von Naurael klingen auch sehr lecker und werden bestimmt auch noch ausprobiert! Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße! Parmigiana

24.06.2012 20:11
Antworten
Tahina

Da ich kein kommentar beantworten tag bei disc finde, antworte ich auf diesen Eintrag. Foulbohnen sind braune Ackerbohnen. Normalerweise kaufe ich die Bohnen in der Dose beim Türken/Araber. Braune Ackerbohnen habe ich noch nie in einem Laden gefunden, obwohl es sicher noch leckerer, wenn auch zeitaufwendiger, wäre sie selber einzuweichen. Sicherlich kann man auch wie von Honig-Biene vorgeschlagen Kidneybohnen nutzen. Ich glaube es kommt vor allem darauf an, eine gute Bohnengrundlage zu haben. Kichererbsen, Erbsen würde ich aber nicht nehmen.

24.01.2012 12:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

ich hab leider noch nie foolbohnen gesehen. was wäre ein guter ersatz?

24.01.2012 12:01
Antworten
Tahina

Es freut mich sehr, dass es euch gefällt. Danke für die Nachricht.

28.03.2010 11:08
Antworten
honig-tine

Danke für dieses leckere Rezept! Da ich nicht die richtigen Bohnen zu Hause hatte, habe ich es mit Kidney-Bohnen gemacht. Das hat auch recht gut geklappt. Zum Würzen habe ich 1 TL Cumin mit hinein. Wirklich ein super Frühstück :)

28.03.2010 10:21
Antworten
Tahina

Du hast Recht, Cumin ist ein tolles Gewürz bei alles was mit Tomaten gemacht wird. Aber bisher habe ich es noch nicht bei Fool verwendet. Mal probieren, wie Fool damit schmeckt. Danke für den Tipp Tahina

17.05.2009 14:07
Antworten
pinacolady

Foul OHNE Kreuzkümmel/Cumin/Kamun??? Für mich undenkbar... Also, ich würze die Bohnen nur mit Salz, Zitronensaft und Cumin- die optimale Mischung von Cumin und Zitronensaft ist das ´Mmmmmh´>>> kann man nur durch Ausprobieren rausbekommen (habs leider noch nie abgemessen). Vielleicht mit ca. 1 Eßl. Zitronensaft und 1 Tl. Cumin auf 1 Dose Foul anfangen und dann einfach ein bisschen mehr hiervon, dann davon bis es so richtig gut schmeckt. Bloß nicht zu sparsam sein beim Würzen!!! Guten Appetit P.S.: das ist a la Papa Gamil :-)

16.05.2009 20:11
Antworten
Tahina

Hallo Naurael, danke für deinen Komentar. Es freut mich sehr, dass dir das Rezept so schmeckt. Deine Varianten klingen sehr lecker und ich werde sie beim nächsten mal ausprobieren. Ein frohes neues Jahr Tahina

03.01.2009 14:34
Antworten
Naurael

:) À la Papa schmeckt am besten, nicht? :) Diese Variante ist sehr, sehr, sehr lecker, allerdings kannte ich sie nur von meinen saudiarabischen Verwandten. Aus Ägypten kenne ich noch in zwei anderen Versionen: 1. Eine Dose Fuhl mit der ganzen Flüssigkeit erhitzen, Tahina (Sesampaste) dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Damit die Sauce nicht gleich wieder von der Gabel tropft, ein paar Fuhlbohnen im Topf zerdrücken und gut umrühren. 2. Eine Dose Fuhl mit etwa der halben Flüssigkeit (oder weniger) erhitzen. Zwei Eier verquirlen und dazugeben. Gut umrühren (auf nur etwa mittlerer Hitze, sonst brennt das Ei an!) und mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

02.01.2009 22:10
Antworten