Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Sommer
Europa
Vegetarisch
Griechenland
Schnell
einfach
Snack
Eier oder Käse
Lactose
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechischer Salat klassisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.11.2007 268 kcal



Zutaten

für
1 Salatgurke(n), geschält, halbiert und entkernt
1 Paprikaschote(n), grün
500 g Tomate(n)
1 Zwiebel(n), rot
200 g Feta-Käse
100 g Oliven, schwarz
3 EL Essig (Weinessig)
½ TL Salz
3 EL Olivenöl
Pfeffer
1 TL Oregano, getrocknet

Nährwerte pro Portion

kcal
268
Eiweiß
10,52 g
Fett
21,10 g
Kohlenhydr.
8,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Gurkenhälften in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Paprikaschote in Streifen, Tomaten in Viertel, Zwiebel in Halbringe schneiden.

Alles zusammen in eine große Schüssel geben und vorsichtig mischen. Den Käse in ca. 2 cm große Würfel schneiden oder zwischen den Fingern grob zerbröckeln. Zusammen mit den Oliven zu den anderen Zutaten geben.

Essig, Salz, Pfeffer und Oregano verrühren, Olivenöl langsam unterrühren. Über das Gemüse träufeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, griechischer Salat ist doch was feines, und dein Salat schmeckt hervorragend. Danke für das einfache, leckere und tolle Rezept. Mach ich jetzt öfters. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für dich und liebe Grüße Mooreule

15.06.2019 13:41
Antworten
Rosalilla

Noch vergessen, die Oliven und Pepperonis durfte ich nicht untermischen, die habe ich dazu gestellt, denn es waren auch einige Gäste da, die diese Zutaten nicht in ihrem Salat haben wollten, die anderen konnten sie dann ja noch trotzdem nehmen. Rosalilla

04.07.2016 21:44
Antworten
Rosalilla

Hallo, super Rezept sehr gut im Geschmack, der ist bei allen Gästen sehr gelobt worden, Danke fürs Rezept! Rosalilla

04.07.2016 21:40
Antworten
pelikana

Hallo heimwerkerkönig, gekühlt und durchgezogen aus dem Kühlschrank schmeckt dieser Salat sehr erfrischend und lecker. Den Schafskäse habe ich druntergebröckelt, dann ist alles mit einer Schafskäseschicht überzogen. Peperoni hab ich wie oben auf dem Bild auch noch dazugegeben. LG pelikana

08.08.2015 13:03
Antworten
backstube86

So mögen wir ihn auch! Allerdings muss ich die Oliven hie und da weglassen, weil meine zwei Männer die nicht essen! Ich nehme auch gerne mal einen Balsamico statt Weißweinessig. Und Knoblauch-Liebhaber sind wir auch, deshalb kommt auch da eine zerdrückte Zehe rein! *g* Lg

09.08.2009 11:41
Antworten