Gemüse
Hauptspeise
Europa
Saucen
Fisch
Deutschland
Frühling
Überbacken
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Spargel - Lachs - Gratin

Die Hollandaise ist schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.04.2008 765 kcal



Zutaten

für
1 kg Spargel, weißer
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
250 g Butter
2 Eigelb
1 EL Joghurt
1 EL Wein, weiß
2 TL Senf
Cayennepfeffer
4 Stück(e) Lachsfilet(s) ohne Haut
1 EL Dill, fein gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
765
Eiweiß
31,35 g
Fett
69,12 g
Kohlenhydr.
5,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Spargel waschen und schälen, Enden abschneiden. Die Stangen in gesalzenem Wasser mit einer Prise Zucker und 1 TL Butter ca. 8 Minuten kochen.

Die restliche Butter schmelzen. Eigelbe, Joghurt, Wein und Senf aufschlagen. Die flüssige Butter unter ständigem Schlagen hinzufügen und ca. 3 Minuten weiterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer pikant würzen.

Den Backofen auf 250 Grad (Umluft 230 Grad) vorheizen. Den Spargel in eine feuerfeste Auflaufform geben. Die Lachsfilets abbrausen und trocken tupfen. Salzen, pfeffern, auf den Spargel legen und mit Dill bestreuen. Die Sauce Hollandaise darauf verteilen. Das Gratin auf der mittleren Schiene 10-15 Minuten überbacken.

Dazu schmecken Salzkartoffeln oder auch Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mbslk

Sehr lecker. Habe allerdings auch nur bei 200 Grad C gratiniert. Den Zeitfaktor auf 25 Minuten angepasst. Ferner etwas Kräuterbutter auf den Fisch gegeben. LieGrü Wolfgang

07.04.2018 20:20
Antworten
Ms-Cooky1

Wegen den negativen Beiträgen der Sauce Hollandaise, habe ich ein Fertigpack von Thomi genommen, was auch gut klappte. Zudem habe ich den Tip aufgenommen, die Kartoffeln vorzukochen (habe sie bereits roh in Scheiben geschnitten) und diese dann mit in die Auflaufform zu geben. Das Gratin war dann für ca. 30 min bei ca. 180 Grad Heißluft im Backofen. Der Lachs war perfekt saftig. LG

08.05.2017 07:00
Antworten
schmollbraten08

Habe heute nach einem Rezept gesucht mit Lachs und Spargel.................... viele Rezepte wurden vorgeschlagen, aber bin gleich beim ersten Vorschlag hängen geblieben.....................weil es sich so einfach gelesen hat und wie es sich gezeigt hat, auch wirklich einfach in der Zubereitung und was Schlussendlich aus dem Backofen kam war wirklich der HAMMER .....☺ 5***** lg schmollbraten08

07.05.2017 17:41
Antworten
baatschi

Mir ist die Hollandaise leider auch auseinander gegangen, aber erst in den letzten Minuten. Werde das nächste Mal nur auf 180-200 Grad backen, dafür vielleicht einen Ticken länger... Dann passiert hoffentlich nichts. Habe dazu Salzkartoffeln gemacht, da wir nur von Spargel mit Lachs wohl nicht satt geworden wären.

16.04.2014 19:50
Antworten
carrara

Hallo, ich fange gerade an, Spargelrezepte für diese Saison zusammenzustellen und bin über dieses Rezept gestolpert. Wie ich befürchtet habe - und es auch in den Kommentaren bestätigt wird, bleibt die Hollandaise nicht stabil. Hast du einen Trick dafür parat? --- Fertighollandaise wäre jetzt nicht meine Option. LG Carrara

09.04.2013 18:43
Antworten
Goodfeels

Hallo zusammen, da ich zu faul war *rotwerd* habe ich eine fertige Hollandaise genommen und diese mit dem Senf, dem Cayennepfeffer und einem Spritzer Zitrone verfeinert. Zudem habe ich gekochte Kartoffeln gleich mit in die Auflaufform gepackt. So war das Ganze schön vorzubereiten und brauchte Abends nur noch in den Ofen. Sicherlich auch super wenn Gäste kommen! Äusserst lecker dieses Rezept !! Vielen Dank dafür sagt mit herzlichem Gruss Bille

22.11.2008 11:46
Antworten
liane13

Hallo ihr Lieben, ich finde das Rezept genial. Ich habe eine Fix Sauce genommen und damit den Lachs übergossen. Sehr, sehr lecker. Vor allem mit dem frischen Dill. LG Liane

29.04.2008 21:02
Antworten
zimtschnuppe

Mir hat das Rezept sehr gut geschmeckt, gibts auf jeden Fall nochmal! Leider ist auch mit die Sosse auseinandergegangen. Hab sie zum 1. Mal selbst gemacht. Wo liegt der Fehler?

23.04.2008 20:09
Antworten
Sonja

Einige Kommentare wurden entfernt. Sonja* chefkoch.de

12.04.2008 18:45
Antworten
hexenengel

Hallo Grebesel, nicht den (Spargel)Kopf hängen lassen, es hat nämlich sehr sehr gut geschmeckt. Gerade wegen dieser komischen Kritiken da oben habe ich es genau so nachgekocht wie beschrieben (hätte vielleicht sonst auch weniger Butter genommen). Danke an die da oben, es war nämlich perfekt. Zumindest geschmacklich. Leider hat sich im Backofen die Hollondaise wieder getrennt. Hat jemand dagegen einen Tipp? Sonst würd' ich die Spargel und Lachs das nächste mal getrennt zubereiten und mit dieser köstlichen Soße (mit 250g Butter) übergießen. Also Danke nochmal Hexenengel

11.04.2008 20:58
Antworten