Eier
Schnell
einfach
Überbacken
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Smacafam

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 51 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 06.11.2002



Zutaten

für
4 Ei(er)
100 g Mehl
100 ml Milch
Fett, für die Form
150 g Salami, italienisch, dünn geschnitten
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Min. Gesamtzeit ca. 5 Min. Kalorien pro Portion ca. 800 kcal
Eier mit Mehl, Milch und einer Prise Salz verrühren. In eine gefettete runde Form (24 cm) geben. Mit Wurstscheiben belegen und in den Ofen schieben. auf 200 ° schalten und etwa 35 Minuten backen.
Dazu passt ein grüner Salat.
Andere Belagvariante: Schinkenspeck und Champignons, mit Schnittlauch bestreuen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Schnell gemacht und sehr lecker!!! LG Dietmar

05.07.2018 21:48
Antworten
Erzett

So aus Neugier: Was ist das für ein eigenartiger Name?

11.05.2018 18:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Erzett, ich habe dieses Rezept vor vielen Jahren in einer Zeitschrift gefunden (es war die BRIGITTE) und es hat mich angesprochen, weil man die Zutaten immer im Haus hat, es geht schnell und schmeckt mit verschiedenen Belägen jedem. Über den Namen hab ich mich zwar auch gewundert, aber nicht weiter nachgeforscht. Vor einiger Zeit kam ein Bericht über das Trentino im Fernsehen und dabei habe ich erfahren, dass Smacafam ein bäuerliches Gericht von dort ist. Bei den Bergbauern dort war es eben auch so, dass Mehl, Milch und Eier im Haus waren, so dass dieses einfache Gericht dort üblich war. Grüße von Regine

12.05.2018 10:03
Antworten
engelsgesicht

Hallo Erzett, ich war auch neugierig und hab das allwissende I-Net befragt. Folgendes habe ich gefunden: " ...Übersetzt man seinen Namen aus dem Dialekt, so bedeutet er „Hungerstiller“ (smaca = kraftvoll entfernen, fame = Hunger)..." Liebe Grüße vom Engelsgesicht

15.08.2018 11:10
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Mooreule, es freut mich, dass es geschmeckt hat! :-)

24.11.2017 22:06
Antworten
Tinchen37

Das hat prima geschmeckt. So einfach und so lecker. Wir haben es zum Abendbrot gehabt und Gögä ist ins Schwärmen gekommen. lg tinchen

06.12.2009 10:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

So... eben habe ich zum Mittag deine Pfannkuchen ausprobiert. :-) Vielen, vielen Dank für dieses leckere Rezept! Absolut perfekt. Genau das richtige Mischverhältnis. Ich habe die Menge halbiert, da mir ein Pfannkuchen gereicht hat und habe ihn mit Putenwurst und Käse belegt. ;) Unheimlich lecker! Und ich bin so glücklich, dass es auch im Ofen toll gelungen ist! Morgen gibts das gleich nochmal! Mit frischem Erdbeerpüree und Zucker und Zimt. :D Ich werde dann gleich mal sehen, ob die Bilder, die ich gemacht habe, gut geworden sind. Dann lade ich eins hoch. :)

13.06.2009 11:56
Antworten
karin510

Hallo, wir sind gerade mit essen fertig :-)) Super einfach, super schnell und super lecker. Wir hatten Lollo Rosso Salat dazu mit ein paar Tomaten und Zwiebel gemischt.

06.07.2007 20:52
Antworten
momu17

Ich habe das heute nochmal gemacht, mit doppelten Mengen an Ei, Mehl und Milch. Salami hatte ich nur 200 g, dafür noch 150 g Baconwürfel. Gebacken in der Fettpfanne. Es war sooooooooooo lecker !!! Mit einem Lollo Rosso Salat ein tolles Mittagessen ! LG

24.05.2006 13:21
Antworten
momu17

So Regine, es hat sich mal wieder gezeigt, daß die Rezepte mit wenigen Zutaten manchmal die besten sind. Daß das so lecker ist , hätte ich nicht geglaubt !

14.04.2005 08:05
Antworten