Aufstrich
Fisch
kalt
ketogen
Low Carb
Paleo
Party
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tartar vom Räucherfisch

das kleine Etwas zum Brot

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.11.2007 235 kcal



Zutaten

für
100 g Lachs, geräuchert, in Scheiben
100 g Aal(e), geräuchert
100 g Fisch (Heilbutt), geräuchert
2 TL Senf -Creme (Dijonaise)
1 EL Öl
¼ Bund Schnittlauch, in Röllchen
2 Zweig/e Basilikum
3 Gewürzgurke(n) (Cornichons), gewürfelt
Pfeffer, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
235
Eiweiß
20,19 g
Fett
15,91 g
Kohlenhydr.
1,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Räucherlachs würfeln, die anderen Fische mit der Gabel leicht zerdrücken. Fische mit Schnittlauch, Basilikum, Dijonnaise, Öl und Cornichons vermischen. Mit Pfeffer würzen und zu Brot oder Toastbrot servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Westi04

Guten Morgen! Ich möchte dieses Rezept gerne morgen als Vorspeise reichen. Nun meine Frage: Kann ich es heute schon fertigmachen, oder lieber morgen frisch? Wäre für eine Antwort dankbar! Liebe Grüße

23.12.2018 08:18
Antworten
soja2010

Hallo Hani, hatte zwar nur Lachsforelle und Heilbutt da und das Rezept ein klein wenig abgewandelt (ohne Senfcreme, dafür mit einer Frühlingstwiebel , statt Basilkum Dill und nur einer Gurke) aber es ist absolut köstlich!!! Vielen Dank für das Rezept - Bild wird hochgeladen. LG Soja2010

17.11.2015 19:09
Antworten
kölscheliebe

hallo, einfach nur superlecker und ein muß auf jedem kalten buffet bei uns.ganz große klasse und deswegen 5 sterne.ich kann nur jedem raten das rezept nachzumachen. l.g. kölscheliebe

20.08.2010 20:30
Antworten
sirene79

Hallo Hani! Hab dein Tartar als vegi. alternative gemacht und es war super lecker. Ist super einfach u. ich muß es noch mal sagen lecker !!! Danke Lg sieren79

07.02.2010 11:48
Antworten
migaweki

Hallo Hani! Das war aber mal lecker!! Ich habe das Tartar "nur" mit Aal gemacht, da ich von dem noch soviel übrig hatte. Dijonnaise hatte ich nicht und habe darum 1 EL Miracel Whip und 1 TL mittelscharfen Senf genommen, Öl weggelassen (war m. E. nicht erforderlich). Schnittlauchmenge habe ich verdoppelt und statt Basilikum 1 Lauchzwiebel reingeschnippelt. Dazu ein selbst gebackenes Brot: Mmmmmh....;-) Danke für das Rezept!!!! lg migaweki

13.09.2009 17:35
Antworten
Isabella-Maria

Hallo Hani, vielen Dank für das tolle Rezept. Ich hatte nach einem opulenten Büffet Räucherlachs, Forellen- und Aalfilets über. Am nächsten Morgen dann die Frage, was mache ich nur damit. Und dann wurde ich fündig! Ich habe alle 3 Fischsorten durch die grobe Scheibe (5 mm) meines Fleischwolfes gedreht, die Gewürzgurken in ebenso kleine Würfelchen geschnitten und nach Deiner Angabe noch den Senf hinzugefügt. In Ermangelung von frischem Schnittlauch habe ich ein TK-Päckchen verwendet. Da war aber noch ein Schüsselchen Sahnemeerrettich vom Büffet und diesen habe ich ebenfalls drangegeben. Ich fand, das war eine tolle Ergänzung. Das wird es bei uns künftig immer zu einem Büffet geben. Danke nochmals und 5 Sterne!!! Gruß, Isabella

18.12.2007 12:07
Antworten
Sensei

Hallo Hani, Danke für die schnelle Antwort :-) Gut, dann werd ich mir das mal anschauen gehen beim nächsten einkaufen..und ansonsten selber zusammenrühren.. So, und wenn ich dieses gut klingende Rezept (mir läuft gerade schon wieder das Wasser im Mund zusammen) nachgekocht habe melde ich mich flugs wieder! Liebe Grüße, Sensei

14.12.2007 09:51
Antworten
Hani

Hallo Sensei, Dijonaise... ja die gibt es zu kaufen. Von Maille z.B. (da ich einen Senf-Süchtigen im "Haushalt" habe, gibt es immer wieder neue und alte Sorte zum Ausprobieren im Kühlschrank parat). Und gerade die Dijonaise harmonisiert wunderbar mit den Räuchfischen. Sie selbst zubereiten geht es selbstverständlich auch :-). LG Hani

13.12.2007 20:23
Antworten
Sensei

Hallo :-) Das Rezept klingt sehr toll und wird gerne mal ausprobiert, oh ja...nur eine frage dazu: Dijonaise..da klingen die beiden Hauptzutaten ja schon raus wenn ich nicht irre.. nur, wie mach ich die? Ich werd mich ansonsten einfach mal dransetzen und mir was zusammenrühren was irgendwann schmeckt, aber vielleicht hast du ja ein Rezept? Oder is die gekauft? Liebe Grüße, Sensei

13.12.2007 19:45
Antworten