Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Italien
Europa
Pasta
Vegetarisch
Beilage
raffiniert oder preiswert
Käse
gekocht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Tortellini ripieni di mozzarella e spinaci

selbst gemachte Pasta mit Spinat - Mozzarella - Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. pfiffig 14.11.2007 2660 kcal



Zutaten

für

Für den Teig: (Pastateig)

300 g Mehl (Hartweizenmehl) oder Hartweizengrieß
2 Ei(er)
2 Eigelb
1 EL Olivenöl
etwas Wasser nach Bedarf
1 TL Salz, je nach Bedarf mehr oder weniger

Für die Füllung:

500 g Spinat (TK), alternativ entsprechende Menge frischer Spinat
1 EL Butter
1 EL Mehl
4 EL Sahne, frische
150 g Mozzarella
4 EL Parmesan (Parmiggiano), geriebener
30 g Pinienkerne
1 Zehe/n Knoblauch, gehackte oder gepresste
1 Ei(er)
etwas Muskat, frisch geriebener
etwas Salz
etwas Pfeffer, schwarzer und grüner, gemischter
etwas Mehl (Hartweizenmehl) oder Hartweizengrieß zum Ausrollen

Nährwerte pro Portion

kcal
2660
Eiweiß
121,57 g
Fett
127,73 g
Kohlenhydr.
249,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Für den Pastateig das Hartweizenmehl auf ein Arbeitsbrett geben, in der Mitte eine Mulde machen. Dort hinein die Eier, das Eigelb und das Salz geben und von innen nach außen zu einem elastischen Teig verarbeiten. Falls der Teig zu fest wird, etwas Wasser zugeben. Zum Schluss das Olivenöl einarbeiten, den Teig zur Kugel formen und mindestens 1 bis 2 Stunden kühl stellen (ich lasse ihn meist über Nacht im Kühlschrank).

Für die Füllung den Spinat hacken, auspressen und in der Butter leicht anschwenken. Das Mehl dazu geben und gut unterrühren. Mit der Sahne ablöschen und binden lassen. Wenn die Masse abgekühlt, aber noch warm ist, den Mozzarella zerpflücken und zusammen mit dem Parmiggiano dazugeben. Die fein gehackte oder durch die Presse gedrückte Knoblauchzehe und das Ei ebenfalls zugeben. Die Pinienkerne ohne Öl leicht anrösten, anschließend klein hacken und untermischen. Mit den übrigen Zutaten für die Füllung abschmecken und gut durchmischen.

Den Nudelteig dünn ausrollen oder durch die Nudelmaschine (bis Stufe 3) geben. 6 cm große Kreise ausstechen, auf jeden Kreis 1/2 bis 1 TL der Füllung setzen und Tortellini daraus formen.

Beim Ausstechen angefallene Teigreste wieder mit ganz wenig Wasser besprühen, gut durchkneten und wieder ausrollen. So fortfahren, bis der Teig verbraucht ist.

In reichlich heißem Salzwasser portionsweise etwa 4 - 6 Minuten sieden (je nach gewünschtem Biss).

Die Füllung eignet sich auch für Ravioli, Agnolotti und andere gefüllte Pastaformen. Dazu passt eine leichte Sahnesauce, Pilzsauce oder Riesling-Safran-Sauce oder einfach nur ein wenig gutes Olivenöl und Parmiggiano.

Diese Zutatenmenge reicht für etwa 150 fertige Tortellini.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, ein sehr leckeres Rezept. Habe die gekochten Tortellini in Salbeibutter geschwenkt und grob geriebenen Parmesan darübergestreut. Ciao Fiammi

09.12.2014 19:41
Antworten
veraae

Ich kann nur den Teig bewerten da ich die tortellini mit Hackfleisch gefüllt habe. Mein Mann kam nach Hause und meinte er hätte noch niemals solche leckeren tortellini gegessen. Wirklich kein Vergleich zu gekauften. Die Mühe lohnt sich!

13.06.2014 20:57
Antworten
Bobecek

Haben sehr gut geschmeckt.

29.04.2013 10:04
Antworten
lunadepana

Hallo! Ich vermute mal, dass der Teig dann doch noch zu dick war... Versuche es beim nächsten Mal doch npch dünner und guck, ob es daran lag... Liebe Grüße aus Paderborn Daniela

26.12.2014 12:02
Antworten
Utee

Nein. Meine Kristallkugel bleibt milchig.

16.09.2015 20:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Lecker, lecker, die Grundidee ist wirklich gut. Das nächste Mal würde ich allerdings die Spinatfüllung noch mehr würzen, dass sie dominanter wird. Ich hab' eine leckere Käsesoße dazu gereicht und das war wirklich sehr fein! Auf jeden Fall ausprobieren und vielleicht mit eigenen Ideen noch würziger machen!

12.03.2008 23:23
Antworten
Utee

Freut mich, dass Euch das Rezept zusagt. Dass man die Füllung abschmecken muss, habt Ihr aber gelesen? Oder habt Ihr Vorschläge für andere Würzung? Dann mal her damit! ;o) LG von UTee

19.03.2008 18:08
Antworten
noax

Hab das Rezept neulich ausprobiert und ... ein wahrer Genuss. Hab dazu die Riesling Safran Soße aus dem Rezept http://www.chefkoch.de/rezepte/605791160389601/Jakobsmuscheln-auf-Pasta-an-Rieslingsauce.html probiert und das hat dem Ganzen eine wirklich interessante Note gegeben, da die Tortellini an sich keinen sehr dominanten Geschmack haben. Dazu gehört natürlich eine große Portion frisch geriebener Parmesan. Lasst es euch schmecken!

12.03.2008 22:28
Antworten
Jotrara

Hallo, Ich habe vor dieses rezept am Wochenende auszuprobieren und frage mich, ob man die fertigen tortellini auch einfrieren kann. Viele Grüsse, Jordis

04.03.2008 17:34
Antworten
Utee

Hallo Jordis, ja, das geht und zwar sowohl in rohem als auch in bereits gegartem Zustand. Frisch schmecken sie aber natürlich am besten. LG von UTee

04.03.2008 18:28
Antworten